Damen 2 – erste Niederlage gegen den Aufsteiger Hanau

Volleyball Regionalliga Südwest, TG Bad Soden Damen II gegen TSV Hanau, 1:3 (15:25, 25:19, 23:25, 25:18)

Erste Niederlage der Sodener Volleyallerinnen gegen Hanau in der Regionalliga Südwest

Am vergangenen Samstag (23.09.2017) fand das erste Auswärtsspiel der TG Bad Soden II gegen die TSV Hanau statt. Die Sodener Damen reisten zum Aufsteiger mit einem angeschlagenen und dezimierten Kader von 9 Spielerinnen an und starteten recht schlecht ins Spiel.

Gleich zu Beginn des ersten Satzes geriet die Mannschaft in einen 0:8 Rückstand, dem die TG bis zum Schluss hinterherlief und nicht mehr einholen konnte. Fehler in der Annahme und schwache Durchschlagskraft im Angriff bauten den Gegner auf und kratzen an der Moral der Sodenerinnen. Auch eine kleine Aufschlagsserie von vier Punkten von Tamara brachte nicht die gewünschte Wende. Trainerin Tanja Kunstmann hatte keine echte Wechseloption auf der Bank, da die Jugendspielerin Paula Gürsching aufgrund gesundheitlicher Probleme schon beim Warmmachen ausfiel und die, aus der Verletzungspause zurückgekehrte, Zuspielerin Leonie Riehl noch nicht 100ig einsatzfähig ist. Ein schnelles Ende des Satzes bei 15:25 war nicht zu verhindern.

Ein wenig beeindruckt vom Verlauf des ersten Satzes und mit einer kleinen Änderung der Anfangssaufstellung im zweiten Satz konnte die TG durch gutes Zusammenspiel, starke Aufschläge und gezielte Angriffe schnell eine kleine Führung ausbauen und bis zum Ende des Satzes behaupten. Eva Hoell gelang in diesem Satz fast jeder Angriff. 25:19 das positive Ergebnis für Soden.

Der dritte Satz verlief ähnlich dem zweiten, doch kehrte leider bei einem Stand von 21:17 für die TG der Wurm ins Spiel der Sodenerinnen zurück. Die eine oder andere ungenaue Annahme, harmlose Angriffe oder der falsche Pass zur falschen Zeit, brachten den Gegner auf 21:21 heran. Probleme die Diagonal- und Mitteangreiferin des Gegners im Block und Abwehr unter Kontrolle zu

bekommen begleitete die Sodenerinnen das ganze Spiel hindurch. Beide Trainer nutzen ihre zwei möglichen Auszeiten, um sich die Mannschaft wieder mental sammeln zu lassen, was schließlich dem TSV Hanau besser gelang. Mit 25:23 ging dieser Satz an den TSV Hanau.

Eine neue Aufstellungsvariante im vierten Satz sollte den Sodener Außenblock und Außenangriff stärken. Die höher gewachsene Eva Hoell sollte sich um die starke Diagonalspielerin kümmern. Doch gelang der TG in diesem Satz nicht viel. Konzentrationsprobleme bei der Annahme, mehrere Aufschlagsfehler und immer wieder Blockfehler ließen Soden nicht viele Punktchancen und dieser Satz endete mit 18:25 für Hanau.

 

Das nächste Spiel der TG Bad Soden II ist am Sonntag, den 15.10.2017 um 16 Uhr. Zu Gast kommt der SSC Freisen, wiederrum eine starke Mannschaft, die es zu schlagen geht.

Für die TG Bad Soden spielten: Ada Braun (Mittelblock), Alexandra Cebulla (Diagonal), Kathrin Christ (Außen), Vanessa Ebert (Libero), Hannah Gürsching (Zuspiel) Eva Hoell (Außen), Leonie Riehl (Zuspiel), Tamara Wende (Mitte) und Paula Gürsching.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.