Damen 3 – weitere Punkte in der Rückrunde verspielt

Landesliga Süd Spieltag 11.02.2017

SKV Mörfelden : TG Bad Soden – 3:1

Am Samstag konnten die Bad Sodenerinnen keine Punkte beim Tabellennachbarn SKV Mörfelden mit heim nehmen. Überhaupt eine Mannschaft für den 11. Spieltag der Saison zusammen zu bekommen war mit Schwierigkeiten verbunden. Besonders auf der Mittelposition standen Trainer A. Mies nur eine von vier Optionen zur Verfügung, sodass hier Improvisation notwendig war.

Konzentriert starteten die Mädels in den ersten Satz. Gute Annahmen dominierten den Spielverlauf, doch Punkte mussten hart erkämpft werden. Mörfelden war unermüdlich und kämpfte um jeden Ball. Zusätzlich schienen die starken schnellen Angriffe über die Mittelposition die Sodenerinnen einzuschüchtern. Mit sauberen Bällen und guten Abwehraktionen konnte der erste Satz dennoch gewonnen werden. (20:25)

Der Schwung im zweiten Satz war bereits zu Beginn erloschen und mit einem hohen Punkterückstand hatten die Spielerinnen der TG Bad Soden es schwer den Satz für sich zu entscheiden. Zusätzlich führten sehr gut gelegte Bälle zu immer mehr Enttäuschung. Mit 25:15 erzielte Mörfelden einen klaren Satzsieg.

Doch so leicht wollte sich niemand geschlagen geben. In einem spannenden 3. Satz lag Bad Soden stetig mit ein paar Punkten vorn, doch die Chance diesen mit drei Satzbällen für sich zu entscheiden wurde nicht genutzt. Durch etwas mehr Glück und guten stabilen Aufschlägen gewann der SKV den Satz mit 26:24.

Auch im vierten und letzten Satz zeigten die Spielerinnen von Mörfelden mehr Kampfgeist als die TG, die durch fehlende Effektivität der Angriffe immer mehr an Motivation verlor. Die Stimmung war hinüber und fehlende Kommunikation schenkten dem Gegner wichtige Punkte. (25:21)

Die Sodernerinnen rutschten auf Tabellenplatz vier und freuen sich dennoch nach dem zweiten Aufstieg in Folge eine so tolle Saison zu spielen. Das nächste Spiel findet am 18.02.2017 in Auerbach statt, bei dem Trainer Mies ohne jegliche Mittelblockerin vor einer weiteren Herausforderung stehen wird.

Es spielten: R. Bacher, K. Becker, B. Deiters, S. Gretenkord, J. Hansmann, B. Hermanowski, S. Kirsch, A. Marx, A. Schuster, J. Wiesig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.