Gutes Spiel mit besserem Ausgang für Neuwied

Das vergangene Heimspiel in Bad Soden lässt wieder hoffen

Am Sonntag, den 05.02.2017 gastierte der VC Neuwied 77 in Bad Soden. Nach dem letzten Spiel in Sonthofen musste unbedingt eine Steigerung im Spiel der Taunusstädterinnen her, was sich vom ersten Punkt an zeigte. Beide Teams kämpften um jeden Ball und keiner konnte sich absetzen. Am Ende behielten die Gäste die Nerven und konnten den ersten Durchgang mit 25:23 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz erarbeitete sich Neuwied einen 5:1 Vorsprung, der aber beim 6:6 schon wieder ausgeglichen war. Anschließend war es wieder ein Kopf an Kopf Rennen, mit viel kämpferischem Einsatz, bis die TG Bad Soden bei 16:15 mit einem Punkt mehr in die zweite technische Auszeit gehen konnte. Dieser kleine Puffer konnte bis zum 25:21 Satzgewinn aufrechterhalten werden.

Im dritten Satz zeigte sich trotz vorheriger guter Leistung wieder ein typisches Phänomen der Kurstädterinnen: es funktionierte nichts mehr. Auf gegnerischer Seite dagegen setzte die später zum MVP gewählte Zuspielerin ihre Angreifer immer wieder in Szene. Auch vier Wechsel auf heimischer Seite konnte das 13:25 Satzergebnis nicht vermeiden.

Doch das Heimteam zeigte im vierten Durchgang wieder die Energie aus den ersten beiden Sätzen. Punkt um Punkt bauten sich Hinrichsen und Co einen Vorsprung heraus, der einen soliden 25:17 Endstand herbeiführte.

Nun kam es zum 5. Tiebreak der Saison, der vielversprechend anfing. Mit druckvollen Aufschlägen und guten Abwehraktionen wurde 8:6 Heimführung die Seite gewechselt. Über einen 9:9. Ausgleich kam es wieder zu einer heimischen 11:9 Führung, die auf den ersten Heimsieg hoffen ließ. Doch dann zog Neuwied vorbei und markierte mit eindrucksvollen Angriffen den 15:12 Endstand.

Nächsten Samstag, den 11.02., müssen die Kurstädterinnen wieder eine lange Reise antreten und spielen um 19h in München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.