Jugend w – Silbermedaille für unsere U20 bei der Hessenmeisterschaft

Qualifikation zur Südwestdeutschen Meisterschaft erreicht

Am Samstag, den 04.02., trat die Bad Sodener U20 Mannschaft in Waldgirmes zu den Hessenmeisterschaften 2016/2017 an. Klares Ziel der Trainerin Tanja Kunstmann, sowie der Spielerinnen, war es sich für die Südwestdeutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

In der Gruppenphase waren der erste zu schlagende Gegner TSV Bleidenstadt. Im ersten Satz kamen die Mädels sehr gut ins Spiel und konnten ihn deutlich für sich entscheiden. Im zweiten Satz kam es durch vermehrte Eigenfehler zu einem knappen Spielstand, jedoch konnten sich die Sodenerinnen mit 25:21 wieder absetzen und das erste Spiel mit 2:0 für sich entschieden. Nach einem Spiel Pause ging es gegen die Biedenkopf-Wetter-Volleys. In diesem Spiel zeigten die Gegner eindeutig mehr Gegenwehr und konnten sich mit vielen gelegten Bällen im Spiel halten. Dennoch ging der erste Satz an die Sodener Mädels, die sich mit stabilem Block und starken Aufschlägen bewiesen. Auch den zweiten Satz konnten die Mädels für sich entscheiden und gingen mit zwei 2:0 Siegen als Gruppenerster in das Halbfinale.

Gegen den Gruppenzweiten der Gruppe A, die Heimmannschaft TV Waldgirmes, ging es dann um den Einzug ins Finale und somit um die Qualifikation zu den Süd-Westdeutschen Meisterschaft. Im ersten Satz lagen die Sodenerinnen lange um 2-3 Punkte zurück, aber mit viel Ehrgeiz und der lauten Unterstützung von außerhalb des Feldes gewannen sie sowohl den ersten, als auch den zweiten Satz. Die Freude war groß, denn der Einzug zu den Südwestdeutschen Meisterschaften war geschafft!

Im Finale gegen das sehr starke Team des VC Wiesbaden schafften es die Mädels nicht mehr sich durchzusetzen und verloren mit 0:2. Dennoch waren alle sehr zufrieden mit dem Ergebnis und die U20 der TG Bad Soden hat es erneut geschafft Vizehessenmeister zu werden!

Für die Mannschaft spielten: Hannah Gürsching, Noemie Klein, Anna Kunstmann, Sophia Burda, Hristina Petkova, Sima Batanova, Leonie Meusel, Eva Hoell, Paula Gürsching, Katharina Mayer, Clara Gehrling und Leonie Schenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.