U15 II w – Satzgewinn am Ende macht Mut für die kommenden Aufgaben

Die U15 II startete am Feiertag, 3.10 in ihren ersten U15 Spieltag in der Bezirksliga West

Zunächst durften die 8 mitgereisten Spielerinnen gegen den SC Königstein II antreten. Bad Soden kam nicht gut ins Spiel Nervosität und viele Missverständnisse bedingten den Königsteiner 2:0 Erfolg. Coach Hristina Petkova machte ihrer Mannschaft klar auf was es ankommt. Im anschließenden zweiten Spiel gegen den TV Bommersheim machten es die Sodener Mädels deutlich besser. Angeführt von ihrem Kapitän Ronja Assmann fighteten die Sodener Mädels jetzt um alle Bälle. Bommersheim 3 war dennoch am Ende die bessere Mannschaft und konnte die 2 Punkte auf dem Habenkonto verbuchen.

Das Spiel Nr. 3 führte uns nun gegen die erste Mannschaft vom SC Königstein. Die großgewachsenen Königsteiner Spielerinnen hatten am Netzt leichtes Spiel. Da hätten die Sodener Girls schon mit mehr Druck aufschlagen müssen um hier dagegen zuhalten. Also wurde leider auch dieses Spiel ohne Satzgewinn 0:2 verloren.

Ohne Ronja Assmann und Zoe Monaghan musste die U15 II nun auskommen die noch einen privaten Termin hatten. Zunächst pfiffen die verbliebenen sechs Mädels die nächste Spielrunde.

Im abschließenden Spiel gegen den TV Elz, die die größte Mannschaft des Turniers stellten, wuchsen die Mädels dann über sich hinaus. Tamara Siegler war hier der Erfolgsgarant für den gewonnenen zweiten Satz da sie immer wieder die Lücken im Elzer Feld fand. Den Tie-Break musste man dann zwar wieder abgeben konnte aber mit erhobenem Haupt das Feld verlassen.

Für die U15 II spielten: Ronja Assmann, Zoe Monaghan, Lilly Köhler, Tamara Siegler, Alena Ostojic, Melina Sachs, Annika Delor und Nina Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.