AES gewinnt sensationell beim Kreisentscheid Jugend trainiert für Olympia und fährt zum Regionalentscheid

Volleyball AG der Albert-Einstein-Schule gewinnt mit 2:1 (31:29, 21:25,15:12) gegen Main Taunus Schule Hofheim

8 Mädels machten sich am Mittwochmorgen auf den Weg zum Kreisentscheid Volleyball Wettkampf 3 (Jahrgang 2001-2004). Zum ersten Mal traten die Volleyball Mädels die allesamt bei der TG Bad Soden spielen bei Jugend trainiert für Olympia an. Ihr Trainer Steffen Pfeiffer hatte sie beim Schulwettbewerb angemeldet. Zusätzlich begleitete uns Jürgen Morr der an der AES für Sport verantwortliche Lehrer und war nach dem grandiosen Sieg voll des Lobes!

Gegen eine starke MTS Mannschaft aus Hofheim, in der 3 Kaderspielerinnen mitwirken, wurde es ein Spiel auf Messers Schneide. Paula, Hristina, Niku und Valeska standen in der Startelf und machten ihre Sache super. Der erste Satz wurde mit 31:29 gewonnen. Am Ergebnis kann man erkennen wie knapp es zuging. Satzbälle auf beiden Seiten konnten jeweils nicht genutzt werden. Am Ende waren wir der glückliche Sieger des ersten Satzes. Die Mädels von der MTS, die von Christian Sadhoff gecoacht wurden, spielten im zweiten Satz stabiler und unsere Mädels machten zusehends mehr kleine Fehler und konnten den 2. Satz mit 25:21 recht deutlich für sich entscheiden.

Somit musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Bis 10:10 war es ein entscheidender Satz auf Augenhöhe. Dann beging der Gegner ein paar kleine Fehler die uns den Sieg brachten.

Leider waren es nur die beiden Schulen die im WK3 gemeldet hatten. Nur der Sieger fährt im Dezember zum Regionalentscheid. Beide Teams hätten es eigentlich verdient weiterzukommen.

Wir freuen uns jedenfalls bei der 1. Teilnahme direkt zum Regionalentscheid fahren zu dürfen!

 

Für die AES spielten: Paula, Hristina, Niku, Valeska, Lilly, Caro, Anna, Annike