Am Spielfeldrand: Stefan Bräuer

Bundesliga Volleyball Bad SodenZu unserem heutigen Spiel stellen wir euch noch unseren neuen Trainer vor. Heute könnt ihr das ganze Team bei ihrem ersten Spiel unterstützen: um 16h ist Anpfiff in der Otfried-Preußler-Schule in Bad Soden mit vorherigem bunten Rahmenprogramm. Wir freuen uns über euren Besuch.

Mit Stefan Bräuer hat die TG Bad Soden einen erfahrenen und kompetenten Trainer gewonnen – oder besser gesagt zurückgewonnen. Der 51-jährige war schon in der Saison 1993/94 in Bad Soden. Dazwischen leitete er in Deutschland unter anderem auch in 1. Volleyball Bundesliga das Training. Zuletzt war er beim SU Bisamberg (Österreich) tätig. Der 198cm große Diplom-Trainer wurde mit seinen Teams mehrmals Deutscher Meister im Nachwuchsbereich. Sein Motto „Wer kämpft kann gewinnen, wer nicht kämpf hat schon verloren“ bringt er gerade auch seinem neuen Bad Sodener Team nahe. Neben dem Sport verbringt er gerne Zeit mit seiner Familie. In Zukunft noch mehr, denn vor einigen Stunden sind unser Trainer und seine Frau frisch gebackene Eltern geworden. Wir gratulieren ganz herzlich!!!

Zuvor beantwortete auch Stefan noch drei Fragen:

  • Welche Sätze / Ausdrücke benutzt du sehr häufig? „Situation im Training und gilt nur für diesen Bereich! Spielerin macht einen Fehler und sagt: „Oh m(M)an(n).“ Meine Antwort: „Was kann Mann dafür das Frau den Fehler macht.“
  • Was ist das längste Wort, das dir einfällt? „…satanarchäolügenialalkohöllische…“ aus dem Kinderbuch von Michael Ende „Der satanarchäolügenialalkohöllische Wunschpunsch“.
  • Wie lässt du dich bestechen? „Mit Lakritzschnecken und Marzipan.“