Damen 1 – 3. Liga Team mit starker Leistung beim 3:0 Sieg gegen den VfR Umkirch

3. Liga TG Bad Soden Dame- VFR Umkirch 3:0 (25:19 25:20 25:16)


Nach dem Auftaktsieg in Freisen empfingen die Damen I der TG Bad Soden den VFR Umkirch. In der abgelaufenen Saison gab es gegen Vorjahresvierten jeweils zwei 1:3 Niederlagen. Dies wollten die Mädels dieses Jahr besser machen.


Während am Anfang des ersten Satz die Punkte immer wechselten, konnte sich die TG Bad Soden nach einer starken Aufschlagsserie von Franziska Koob erstmals mit 10:6 absetzen. Durch ein starkes Angriffsspiel, insbesondere über die Außen, und die sehr sichere Libera Monika Dolezajova konnte man schlussendlich diesen Vorsprung noch leicht ausbauen und den ersten Satz verdient mit 25:19 für sich entscheiden.


Im zweiten Satz startet der Gast aus Umkirch stärker und nach drei gespielten Bällen stand es 0:3 aus Sicht von Bad Soden. Aber die Mädels kämpften sich zurück und abermals war es Franziska Koob die mit einer starken Aufschlagsserie auf 9:5 stellen konnte. Im Vergleich zum ersten Satz kamen jetzt aber viele Eigenfehler dazu, so dass Umkirch immer wieder aufschließen konnte. Erst beim Stand von 16:17 konnten diese abgestellt und das starke Angriffsspiel wieder aufgezogen werden. Der Satz wurde am Ende mit 25:20 gewonnen.


Der dritte Satz begann bis zum 5:5 ausgeglichen, bevor die Mädels von Bad Soden dann unaufhaltsam ihr dominantes Angriffsspiel durchzogen und sich absetzen konnten. Spätestens nach dem 13:7 war der Wille der wacker kämpfenden Umkirchener Damen gebrochen. Nach vielen starken Angriffen und einer guten Annahme stand am Ende ein deutliches 25:16 und somit der erste Sieg gegen Umkirch.


Nach zwei Spieltagen hat die Mannschaft von Trainer Steffen Pfeiffer nun schon 5 Punkte auf der Habenseite. Am nächsten Samstag (28.09.2019) steht nun ein schweres Auswärtsspiel beim Vorjahresdritten in Lebach an. Wenn man den Schwung aus den ersten beiden Spielen mitnimmt, sollte auch hier etwas zählbares in Form von Punkten herausspringen.

Linda Bergmann, Ada Braun, Jennifer Burda, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Angela Martin, Catalin Richter, Jonna Lieb, Neda Milanovic, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching