Damen 1 – Auch in Dresden keine Punkte

2. Bundesliga Süd Frauen, TG Bad Soden Damen 1 vs. VCO Dresden 77 0:3 (22:25; 20:25; 20:25)

Am vergangenen Samstag, den 17.02.2018, war die erste Damenmannschaft der TG Bad Soden bei dem Team des VCO Dresden zu Gast. Diese konnten die Taunusstädterinnen bereits im Hinspiel 3:1 besiegen, dementsprechend war die Hoffnung groß, dass auch diesmal ein Punktgewinn gelingt.
Doch die Dresdenerinnen galt es nicht zu unterschätzen, da sie nur auf eine Revanche gegen die Bad Sodenerinnen warteten.

Die Mannschaft um Trainer Stefan Bräuer fand von Beginn an gut ins Spiel, jedoch gelang eine klare Punkteführung nicht und durch leichte Annahmefehler und nicht optimal gespielten Angriffslösungen stand es gegen Satzende des ersten Satzes ausgeglichen 22:22. Leider fanden die Sodenerinnen nach einer Auszeit des gegnerischen Teams nicht mehr die Konzentration und VCO Dresden konnte mit 25:22 Satz Eins für sich verbuchen.
Jetzt waren die Taunusstädterinnen erst recht heiß darauf, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen.

Zwar konnte das Team aus Bad Soden des öfteren Ballwechsel für sich entscheiden, doch fehlte gegen Ende in Satz Zwei und auch Drei das kleine bisschen Etwas, um die VCOler in Schach zu halten. Diese fanden immer mehr ins Spiel und nutzten die Schwachstellen der Sodenerinnen, die sich in den beiden letzten Sätzen in Annahme- und Abwehrfehler präsentierten, zu ihrem Vorteil aus.

Most Valuable Player wurde Mittelblockerin Hannah Hattemer, die in diesem Spiel mit vielen gelungenen Blockaktionen die Mannschaft aus Bad Soden unterstützen konnte.

Trotz weiterer Niederlage ein kleiner Lichtblick: Insgesamt war nicht nur der Spielaufbau des Teams, sondern auch die einzelnen Elemente wie Aufschlag, Annahme und Angriff funktionierten deutlich besser als in den letzten Spielen.

Vielleicht gelingt der ersten Damenmannschaft der TG Bad Soden ja doch noch ein kleines Wunder und kann am kommenden Sonntag, den 25.02.2018, in der heimischen Halle der Otfried-Preußler-Schule, Punkte gegen die starken Gäste des VC Printus Offenburg holen.