Damen 1 – Bad Soden holt einen Punkt im Saarland

Am Samstag, den 28.03.2015 stand für die Damen der TG Bad Soden in der 2. Bundesliga Süd das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Um 19.30h begann das Spiel gegen den TV Holz und die Vorzeichen waren klar: Der Aufsteiger aus dem Saarland hatte sich bereits den Klassenerhalt gesichert, die TG Bad Soden benötigte drei Punkte, um bereits nach diesem Spiel sicher zu sein, in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga antreten zu dürfen. Dieses Ziel konnte leider durch die 2:3 – Niederlage (14:25; 25:18; 26:28; 25:22; 8:15) nicht erreicht werden.

Der erste Satz war seitens der Kurstädterinnen von Nervosität und Unsicherheit geprägt. Die instabile Annahme ließ keinen geordneten Spielaufbau entstehen. Zudem waren die eigenen Aufschläge nicht druckvoll genug und man lief von Beginn an einem Rückstand hinterher. Folgerichtig ging der erste Satz mit 25:14 an den TV Holz.

Volleyball TG Bad Soden 2. BundesligaIn den zweiten Satz starteten die TGlerinnen  deutlich besser. Die Annahme war stabiler und über einen soliden Spielaufbau war der Satz bis zur zweiten technischen Auszeit sehr ausgeglichen. Durch druckvollere Aufschläge konnte dann ein komfortabler Vorsprung herausgespielt werden, der bis zum Satzende hielt. Mit 25:18 konnte dieser Durchgang gewonnen werden.

Der dritte Satz glich dem zweiten Satz. Über lange Zeit war das Spiel ausgeglichen. Gegen Ende des Satzes konnte sich die TG wieder um einige Punkte absetzen. Leider reichte dieser Vorsprung diesmal nicht zum Satzgewinn. Nach hartem Kampf ging der Satz knapp mit 26:28 verloren.

An diesem unglücklichen Satzende schienen die Kurstädterinnen im vierten Satz noch zu knabbern. Von Beginn an musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Beim Spielstand von 19:13 für Holz schien das Spiel bereits entschieden. Doch die TG – Spielerinnen gaben nicht auf. Durch Kampfgeist und druckvolle Aufschläge gelang es wieder heranzukommen und den bereits verloren geglaubten Satz noch mit 25:22 zu gewinnen.

Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Leider missglückte der Einstieg in den Entscheidungssatz und Bad Soden lag schnell mit 0:4 zurück. Den Rückstand konnte man dieses Mal leider nicht mehr drehen und der Satz ging mit 15:8 deutlich an die Saarländerinnen.

Jetzt heißt es für den entscheidenden Spieltag in zwei Wochen, Kräfte sammeln und konzentriert trainieren. Die Spielerinnen wollen unabhängig vom Spiel des Abstiegskonkurrenten Lok Engelsdorf mit einem Sieg gegen Vilsbiburg alles klar machen und sich den Klassenerhalt sichern. Dabei hoffen die Spielerinnen auch auf die lautstarke Unterstützung der Fans.