Damen 1 – Bad Soden vs. Rote Raben Vilsbiburg

2. Liga TG Bad Soden Damen 1 vs. Rote Raben Vilsbiburg ll 3:0 (25:22, 25:16, 25:22, 25:17)

Am vergangenem Samstag holten sich die Damen der TG Bad Soden 3 Punkte aus dem Spiel gegen die Roten Raben Vilsbiburg ll.

Bereits um 7:15 Uhr startet das Team in Richtung Bayern. Nach einer entspannten Fahrt im VIP Bus von Schuy Reisen, einem kurzen Spaziergang und der Auswärmphase in der Halle beginnt das Spiel pünktlich um 15:00 Uhr in der Ballsporthalle von Vilsbiburg.

Zu Beginn des ersten Satzes braucht es eine Weile bis die Mädels der TG Bad Soden einen Weg in ihr Spiel finden. Die Gegner ziehen mit einem Vorsprung von 7 Punkten davon. Das Team hat schon mehrfach bewiesen, dass auch ein solch großer Rückstand aufgeholt werden kann. Nach und nach kämpfen sich die Spielerinnen wieder heran und schaffen den Ausgleich bei einem Spielstand von 21:21. Entscheidend dafür sind eine starke Aufschlagserie von Anna Koptyeva und präzise Annahme- und Abwehraktionen von Libera Monika Dolezajova durch die Zuspielerin Jennifer Burda alle Angreiferinnen auf dem Feld in Szene setzen kann. Es kann vor allem immer wieder über die Mitte gepunktet werden. Von nun an lässt die TG Bad Soden nur noch einen gegnerischen Punkt zu. Somit geht der erste Satz mit dem Punktstand 25:22 auf das Konto von Bad Soden.

Auch in Satz 2 braucht das Team wieder etwas Zeit, um richtig durchzustarten. Die Spielerinnen von Vilsbiburg gehen in Führung. Bei 13:13 folgt der Ausgleich. Von nun an sind die Mädels nicht mehr zu halten. Der Wechsel Hannah Gürsching für Jennifer Burda auf der Zuspielposition fügt sich nahtlos in das Spiel ein. Hannah Gürsching stellt den gegnerischen Block durch ihr variables Zuspiel immer wieder vor Herausforderungen. Klare Absprachen, gute Aktionen und ein ruhiges Händchen in den wichtigen Situationen machen das Spiel der TG Bad Soden aus. Am Ende des Satzes kommt unsere Nachwuchs-Libera Nina Hemberger zu ihren ersten Einsatz in der 2. Bundesliga, den sie mit Bravour meistert. Beendet wird der Satz mit einem Spielstand von 25:16 und somit geht auch der zweite Satz an die Spielerinnen der TG Bad Soden.

Satz 3 bleibt bis zu dem Punktstand von 20:20 ausgeglichen. Beide Teams haben immer wieder die Nase vorn. Mit hoher Konzentration und dem Willen zum Sieg schaffen es die Mädels der TG Bad Soden das Spiel in die Hand zu nehmen. Der dritte Satz und somit auch das Spiel gehen mit einem Spielstand von 25:22 an die TG Bad Soden.

Gut gelaunt bricht das Team gegen 17:30 Uhr in Richtung Heimat auf. 3 Punkte lassen sich im Partybus besonders gut feiern.

Nächsten Sonntag tritt das Team gegen den SSC Freisen an. Der Aufsteiger ist mit 10 Punkten aus 5 Spielen gut in die Saison gestartet und darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Das Spiel startet um 16:00 Uhr in heimischer Halle.

Für Bad Soden spielten: Matylda Bartoszewska, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Samantha Habrich, Nina Hemberger, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Viktoria Lehmann, Jonna Lieb, Angela Martin.