Damen 1 – Der sechste Sieg im 6. Spiel

Spieltag vom 02.11.2019 VC Offenburg gegen TG Bad Soden 0:3 (27:29, 21:25, 18:25)

Am Samstag, 2.11. war die Damen 1 der TG Bad Soden beim VC Offenburg zu Gast und gewann mit einer überragenden Leistung 3:0.

Solange es ein Punkt wird – Why not!

Voller Vorfreude und Erwartung reiste das Team von Coach Steffen Pfeiffer nach Offenburg. Beide bisher in der Liga ungeschlagenen Teams hatten sich schon auf einem Vorbereitungsturnier ein Bild voneinander machen können und es war klar, dass die Bad Sodener Damen ihre beste Leistung würden abrufen müssen, um die junge und stark agierende Mannschaft aus dem Badischen besiegen zu können.

Vor großartiger heimischer Kulisse erwischten die Offenburgerinnen den besseren Start und konnten sich gegen die nervös beginnenden Sodenerinnen schnell bis zum 16:11 absetzen. Eine neue Situation für die Gäste, die die letzten Spiele klar dominiert hatten. Die Einwechslung von Jenny Burda und Jonna Lieb beruhigte das eigene Spiel und das Team von Coach Steffen Pfeiffer fand zu gewohnter Stärke zurück. Die Eigenfehlerquote nahm ab, die Aufschläge und Angriffe wurden druckvoller. In der Abwehr wurden auf beiden Seiten die Bälle gekratzt, so dass ein hochklassiges Spiel auf Augenhöhe entstand. Punkt für Punkt konnten sich die Sodenerinnen herankämpfen und den ersten Satz nach einer heißen Endphase noch mit 29:27 für sich entscheiden.

Der 2. Satz verlief lange Zeit ausgeglichen auf weiterhin sehr hohem Niveau auf beiden Seiten. Durch die eigene stabile Annahme konnte allerdings vermehrt auch über die Mitte gespielt werden, was dem gegnerischen Block die Arbeit erschwerte und besonders Paula Gürsching über Außen und Hinterfeld Raum für spektakuläre Angriffe bot. Im Gegenzug wurde die eigene Block-Feldabwehr immer erfolgreicher gestellt und Libera Monica Dolezajova konnte den einen oder anderen Angriff der Gegenseite „todesmutig“ entschärfen. Gegen Ende setzte sich die geschlossene Mannschaftsstärke der Sodenerinnen durch und auch dieser Satz konnte mit 25:21 gewonnen werden.

Im 3. Satz verloren die Offenburgerinnen zusehends ihr druckvolles Spiel, während Bad Soden auf unverändertem Niveau weiterspielte und die Partie nun deutlich dominierte. Punkte, die vorher in langen Spielzügen erarbeitet werden mussten, wurden jetzt vermehrt unter anderem durch direkte Annahmefehler des Gegners gemacht. Offenburg war geschlagen und gratulierte Bad Soden nach dem gewonnen 3. Satz (21:18) fair zu dem verdienten Sieg.

Am kommenden Sonntag, den 10.11.2019, spielt die TG Bad Soden 1 um 16 Uhr in der Otfried-Preußler-Schule gegen den Aufsteiger VfB Ulm und würde sich über viele Zuschauer freuen.

Schreibe einen Kommentar