Damen 1 – Doppelspielwochenende in Grimma und Dresden

Das kommende Wochenende hat es in sich für die Mädels der 2. Bundesliga-Mannschaft. Gleich zwei Spiele auswärts beim VV Grimma und VCO Dresden stehen an.

Dabei kann man sich Hoffnung auf weitere Punkte machen. Grimma steht zur Zeit auf Tabellenplatz 11 mit 5 Punkten aus 5 Spielen. Trainer Thorsten Spiller erwartet ein spannendes Spiel auf Augenhöhe: „Der Sieg in diesem Spiel ist eine Frage des Kampfes. In unserem letzten Spiel haben wir gezeigt, dass wir uns durchbeißen können. Jetzt gilt es das zu beweisen.“

In Dresden trifft Bad Soden auf das Team des Bundesstützpunktes. Momentan steht der VCO punktgleich auf Rang sieben und damit eine Platzierung vor der TG. Aber hat die Mannschaft schon ein Spiel mehr und Bad Soden bisher weniger Gegensätze, rein rechnerisch sieht es also gut aus. „Dresden ist eine Wundertüte. Es ist ein sehr junges Team, da kann alles kommen“, meint der Trainer.

Trotzdem liegt der Fokus zunächst auf Grimma. „Es liegt auch am ersten Spiel, wie wir uns am Sonntag in Dresden präsentieren. Mit einem Sieg in der Tasche spielt es sich besser“, so Spiller. Denn an so einem kräftezehrenden Wochenende sind die mentalen Kräfte nicht zu unterschätzen. Personell muss der Trainer nur auf die Langzeitverletzten Sarah, Anneke und Vicky sowie Aline, die selbst als Trainerin tätig sein wird, verzichten.

(at)