Damen 1 – Dritter Sieg in Folge für Sodener 3. Liga Youngsters

Die Drittligamannschaft der TG Bad Soden siegt mit starker Teamleistung  3:0 (25:19 25:23 25:20) gegen den TV Lebach.

Nach perfektem Saisonstart mit einem Heimsieg gegen den VfR Umkirch und einem Auswärtssieg gegen SSC Freisen, trat das Bad Sodener Gespann am Samstag die Reisen zum TV Lebach an. Ziel war es, trotz dezimiertem Kader, an den 3:1 Vorjahreserfolg und die Leistung der letzten Spiele anzuknüpfen.

Die Mädels der TG starteten konzentriert ins Spiel, zeigten von Beginn an gute Aktionen, schafften es aber nicht sich nennenswert abzusetzen. Durch starke Feldarbeit rund um Libera Catalin Richter und konstant gute Aufschläge konnte Mitte des Satzes allerdings eine deutliche Führung erspielt werden, welche den Lebacher Trainer dazu zwang innerhalb kurzer Zeit beide Auszeiten zu nehmen. Zwar konnte die Heimmannschaft den Rückstand immer wieder in kleinen Schritten einholen, doch ein starkes Sodener Team ließ nichts anbrennen und sicherte sich den ersten Satz nach 25 Minuten Spielzeit mit 25:19. Mit gleicher Aufstellung startete man in Satz Nummer zwei. Das junge Team erwischte einen perfekten Start, spielte seine Stärken konsequent aus und ging phasenweise mit 0:4, 5:10 und 15:19 in Führung. Doch der schon fast als gewonnen geltende Satz wurde durch eine zu hohe Eigenfehlerquote und Unruhe nochmal richtig knapp. Der TV Lebach kämpften sich vor allem durch druckvolle Aufschläge, die die Sodener Annahme wackeln ließ, zurück ins Spiel, dass es sogar schon 23:21 gegen die TG Bad Soden stand. Glück im Unglück – Letztendlich waren es drei direkte Aufschlagpunkte, die auch Satz zwei mit 25:23 auf das Konto des Sodener Teams verbuchte.

Außenangreiferin Jonna Lieb wurde zur wertvollsten Spielerin gewählt.

Im dritten Satz sollte es in den letzten dieses Abends gehen. Bad Soden schaffte es wieder mit einem kraftvollen, aber flexiblen Angriffsspiel, vor allem durch Angela Martin und Ada Braun auf der Mitte, den Gegner unter Druck zu setzen. Besonders profitierte das Team von effektiven Doppelwechsel auf Zuspiel- und Diagonalposition, welche immerzu eine dominante Block- und Angriffsreihe am Netz der TG Bad Soden bot. So schaffte man es, bis auf den Satzbeginn, permanent in Führung zu liegen und sich den 3:0-Erfolg gegen den letztjährigen drittplatzierten nicht mehr nehmen zu lassen. 

Nach drei Spielen zeigt sich nun mit 8 Punkten eine fast perfekte Ausbeute, die heiß auf mehr macht! Am kommenden Samstag (05.10.2019) steht für unser Team das nächste Heimspiel an. Um 19:00 Uhr lädt das Team herzlich zum Hessenderby gegen die Tulpen des Nachbarn SSC Bad Vilbel. Unterstützt uns und lasst die Halle brennen. Wir sind auf jeden Fall bereit!

Es spielten: Ada Braun, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Paula Gürsching, Franziska Koob, Anna Kunstmann, Jonna Lieb, Angela Martin, Migkos, Theodora, Catalin Richter

(jl)