Damen 1 – Erfolgreiche Heimpremiere mit 4 Punkten

Nach einem knappen 2:3 gegen Allianz MTV Stuttgart II am Samstag, holen wir einen Tag später den ersten Sieg 3:0 gegen den VCO Dresden

Beim ersten Auftritt der Bad Sodener Youngster gelingt bei der knappen 2:3 (25:18,22:25,25:18,20:25,13:15) Niederlage gegen eine ebenso junge Stuttgarter Mannschaft der erste Punktgewinn.

„Mutiger und mannschaftlich geschlossener erster Auftritt in der 2. Bundesliga“ attestierte Coach Pfeiffer nach Spielende seinem Team eine starke Leistung. Nach wenigen Minuten der Anfangsnervosität (2:8 Rückstand im ersten Satz) war Bad Soden zu jeder Zeit konkurrenzfähig und kleinere Abstimmungfehler, von denen es nur wenige gab, wurden durch Kampf und Teamgeist kompensiert. Nach einer Serie von 14:5 Punkten ging man zur zweiten Technischen Auszeit in Führung und konnte den ersten Durchgang klar mit 25:18 für sich entscheiden. Basis des Spiels war über die gesamte Strecke ein gutes Aufschlagspiel.

Stuttgart hat sich im weiteren Verlauf in der Annahme stabilisiert und mit jedem Satz ist das Niveau der Partie gestiegen, bei der beide Teams in einem über zweistündigen Kampf alles aus sich heraus geholt haben.

Am Ende hat nur ein Quäntchen Glück gefehlt, was man auch daran ablesen kann, dass Bad Soden mit 105:101 vier Ballpunkte mehr als Stuttgart erzielt hat. Auf dieser Leistung gegen ein etabliertes Team der 2. Bundesliga kann man aufbauen.

Autor: Ada Braun

Im zweiten Heimspiel in der 2. Bundesliga Süd konnte das Team der TG Bad Soden am Sonntag drei Punkte aus dem Heimspiel gegen den VCO Dresden holen. Mit 3:0 (25:19,25:22,25:19) sicherte man sich den ersten Sieg der Saison.

Nach dem kräftezehrenden 5 Satz Spiel am Samstag startete Coach Pfeiffer mit drei frischen Spielerinnen in der Startsechs. Hannah Gürsching im Zuspiel, Franziska Koob im Außenangriff und als Libero startete Jacqueline Pfeiffer. In den ersten Satz starten die Mädels der TG Bad Soden souverän ins Spiel und geben die Führung zu keiner Zeit aus der Hand. Durch leichte Unstimmigkeiten in der Feldabwehr auf Bad Sodener Seite kommen die Gegner bei einem Spielstand von 18:17 gefährlich nahe. Nach einem Wechsel auf der Zuspiel- und Außenangreiferposition und einer Auszeit auf Bad Sodener Seite finden die Kurstädterinnen wieder besser ins das gewohnt starke Angriffs- und Aufschlagspiel und beenden den Satz souverän mit einem Spielstand von 25:19.

Im zweiten Satz liegt das Team des VCO Dresden bis zu einem Spielstand von 16:16 in Führung. Man merkt, dass das Spiel des Vortages in den Knochen der Spielerinnen steckt. Ein Wechsel auf der Zuspiel- und Diagonalposition bringt frischen Wind ins Spiel. Eine starke Aufschlagserie der eingewechselten Ada Braun, bringt das Team mit 18:17 in Führung. Von nun an sind die Bad Sodenerinnen, auch durch zwei Auszeiten des Gegners, nicht mehr aufzuhalten. Der Satz geht mit einem Spielstand von 25:22 auf das Konto der TG Bad Soden.

Auch im dritten Satz gehen die Gegner durch einige Abstimmungsfehler in der Annahme mit 4 Punkten in Führung. Der Satz verläuft bis zu einem Spielstand von 10:10 ausgeglichen. Das Einwechseln von Jonna Lieb und eine starke Aufschlagserie von Matylda Bartoszewska bringen die Kurstädterinnen wieder voll in Fahrt. Der Satz und somit auch das Spiel enden mit einem Spielstand von 25:19, 3:0. MVP wird erneut Paula Gürsching, die das gesamte Spiel über die Außenposition punktete.

Nun wird in der kommenden Woche fleißig trainiert, um am 04.10.2020 gegen den Mitaufsteiger anzutreten. Start gegen den TV Altdorf ist um 19:00 Uhr in der 3-fach Halle an der Mittelschule in Altdorf.

Es spielten: Matylda Bartoszewska, Ada Braun, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Paula Gürsching, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Jonna Lieb, Angela Martin, Jacqueline Pfeiffer, Emma Vente

Autor: Jenny Burda