Damen 1 – Ernüchternder Abschluss der Hinrunde

2. Bundesliga Süd Frauen, TG Bad Soden Damen 1 vs. VV Grimma 0:3 (19:25; 17:25; 20:25)

Am vergangenen Samstag bestritt die TG Bad Soden ihre erste Auswärtspartie des neuen Jahres 2018, im sächsischen Grimma.

Während das gegnerische Team noch ins Spiel finden musste, gelang es den Mädels unter Trainer Stefan Bräuer zu Beginn des Spiels ihre Stärken deutlich auszuspielen. Die Taunusstädterinnen konnten den anfangs erspielten Vorsprung zunächst aufrechterhalten, bis Grimma jedoch beim Stand von 18:18 an den Sodenerinnen vorbeizog. Trotz beider Auszeiten und einem Spielerwechsel gelang der Wiedereinstieg ins die Partie jedoch nicht und die TG Bad Soden gab den ersten Satz an die heimische Mannschaft mit 19:25 ab.

Im zweiten Durchgang übernahm das Team aus Grimma mit dem ersten Ballwechsel die Führung. Zunächst hielten die Kurstädterinnen noch mit und waren den Sächsinnen stets auf den Fersen, doch schließlich setzten sich die Gegner immer deutlicher ab und gewannen auch Satz Nummer zwei mit 25:17 aus Sicht von Grimma.

Der dritte Satz schien am Anfang ähnlich zu laufen wie der vorherige, doch kämpften sich diesmal die Taunusstädterinnen wieder ins Spiel zurück und zwangen den gegnerischen Trainer nach übernommener Führung bei 15:14 zu einer Auszeit. Die zuvor gezeigten kämpferischen Leistungen konnten von den Sodener Mädels daraufhin jedoch kaum noch abgerufen werden und Grimma übernahm wieder die Führung. Bis zum Satzende bei 20:25 holte die TG Bad Soden ihren Gegner nicht mehr ein und musste mit einer 0:3 Niederlage nach Hause fahren.

In Lohhof am kommenden Sonntag den 21.01.18, will das Sodener Team jedoch wieder zu ihren Stärken zurückfinden und ein paar Punkte für das heimische Konto mitbringen.

Für die TG spielten Pamela Blazek, Sophia Beutel, Fiona Dittmann, Hannah Hattemer, Eva Hoffmann, Marlen Mutscher, Anna Kunstmann, Leonie Meusel, Angelina Schatz, Pauline Schultz und Vanessa Stricker.

Foto: Robert Hahn