Damen 1- gewinnt souverän mit 3:0

TG Bad Soden Damen I gegen Rote Raben Vilsbiburg II, 3:0 (25:11, 25:16, 25:15), 03.04.2021

Die Mädels der TG Bad Soden schaffen im zehnten Heimspiel der Saison den 3:0 Erfolg über die junge Bundesligareserve aus Vilsbiburg, revanchieren sich für die Hinspielniederlage und bleiben Zuhause weiterhin eine Macht, nachdem man nun aus acht der zehn Heimspiele punkten konnte. 

In routinierter Aufstellung startete die TG in das Spiel. Jenny Burda auf der Zuspielposition in Kombination mit Jonna Lieb auf der Diagonalen, Mathilda Bartoszewska sowie Angi Martin im Mittelblock, Franziska Koob und Paula Gürsching bilden den Außenangriff und Libera Monika Dolezajova rundete die „starting six“ ab. Die heimische Mannschaft spielte ab Beginn ihre Rollesouverän und schaffte es durchgehend den Gegner aus Niederbayern mit starken Aktionen unter Druck zu setzen, wodurch sich relativ schnell ein komfortables Polster erspielt werden konnte. So war Vilsbiburgs Chefcoach Lukasz Przybylak bereits beim 3:6 und 4:11 gezwungen beide Auszeiten zu nehmen. Von diesen ließ sich die TG allerdings nicht beirren und fuhr mit 25:11 denersten Satzgewinn sicher ein. 

Getreu dem Motto „Never change a running system“ schickte Pfeiffer die Startbesetzung aufs Feld. Die Heimmannschaft knüpfte nahtlos an das druckvolle Spiel von zuvor an. Nahezu jeder Ball, der den Weg auf die heimische Feldhälfte fand, konnte abgewehrt und verwertet werden. So waren es wieder die Auszeiten beim 4:13 und 6:18 von Lukasz Przybylak, die für sich sprechen und die konstante Leistung der TG untermauern. Selbst Wechsel auf der Zuspiel-, Libero und Mittel-blockposition (Gürsching für Burda, Pfeiffer für Dolezajova, Koptyeva für Martin) tat derleistungsstarken Mannschaft keinen Abriss und brachte Satz 2 mit 25:15 auf die Sodener Seite.

Satz Drei bot dann das Ebenbild der vorherigen Sätze. Vilsbiburg schaffte es nicht ins Spiel zu finden und hatte bis auf Einzelheiten kaum ein Mittel zu punkten. Ebenso Spielte die Heimmannschaft weiter konsequent in allen Elementen, hob sich in Eiltempo vom Gegner ab und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen (25:16).

Für die TG spielten: Matylda Bartoszewska, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Paula Gürsching, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Jonna Lieb, Angela Martin, Jacqueline Pfeiffer, Nieke Stock, Emma Vente, Samantha Habrich

Nächster Gegner ist am 11.04.2021 um 16:00 Uhr der TV  Waldgirmes. Im vorletzten Heimspiel heißt es also Hessenderby. Nachdem das Hinspiel im März knapp mit 3:2 gewonnen werden konnte, will das Team auch diesmal wieder Leistung zeigen und vor allem die Heimstärke weiter ausnutzen, um zählbares einzufahren. Zu Verfolgen ist die Heimpartie wie die letzten zwei Heimspiele über Sporttotal.tv im Livestram.

Schreibe einen Kommentar