Damen 1 – Harter Fight gegen starke Mainzer endet mit 3:1 Sieg

3.Liga Süd:  TG Bad Soden vs. TGM Mainz-Gonsenheim 3:1 (25:18; 22:25; 26:24; 25:23)

Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle startet die Damen 1 fokussiert und konzentriert ins Spiel und zeigte von Beginn an gute Aktionen und schafften es, sich Stück für Stück von der Gastmannschaft abzusetzen.

Vor allem durch druckvolle Aufschläge und stabiler Arbeit in der Annahme, schaffte man es die Spielerinnen aus Mainz deutlich unter Druck zu setzten. Durch viele Eigenfehler und Unkonzentriertheit kam Mainz kurzzeitig nochmal in Fahrt, jedoch machten die Bad Sodenerinnen die entscheidenden Punkte und gewannen den ersten Satz mit 25:18.

 

 

Mit gleicher Aufstellung ging man dann in Satz Nummer zwei. Die Mainzer Mannschaft kam immer besser ins Spiel. Doch keine der beiden Mannschaften konnte sich zu Beginn deutlich absetzen, geschweige denn vom Gegner davonziehen. Durch viele einfache Eigenfehler und viele Spielerwechsel brachte man die Mainzer Spielerinnen immer mehr ins Spiel und somit konnten die Mainzerinnen diesen Satz mit 25.22 gewinnen.

Der dritte Satz sollte ein richtiger Krimi werden. Mit vielen Aufschlagfehlern und unnötigen Eigenfehlern konnten die Bad Sodener Damen sich nicht vom Gegner absetzen und Mainz spielte befreit auf und blieb somit immer an den Bad Sodenerinnen dran. Durch einen zu weiten Aufschlag von Mainz hatte Bad Soden Satzball und punktete dann im Angriff und gewann diesen Satz mit 26:24.

Auch im vierten Satz fanden die Sodenerinnen nicht ihren Spielrhythmus, kämpften sich aber ins Spiel, reduzierten die Aufschlagfehler und gewannen den Satz mit 25:23 und somit das Spiel mit 3:1. Ein großes Dankeschön gilt Kathrin Christ aus der D2, die uns heute im Außenangriff ausgeholfen hat und großen Anteil am heutigen Sieg trägt!

Zum ersten Mal besuchten uns mehr als 200 Zuschauer, die einen spannendes Spiel verfolgten und im Anschluss die MVP Wahl verfolgten. Silber ging an die Mainzer Spielerin Victoria Lehmann, Gold gab es für unseren Libero Monika Dolezajova!

 

 

 

Danach gab es ein Statement unserer Volleyballabteilung! Wir stehen zusammen gegen Rassismus, Fremdenhass und einen respektvollen Umgang miteinander!

 

 

 

 

 

Nächstes Wochenende hat die Damen 1 ein spielfreies Wochenende und wird die Zeit zum fit werden nutzen, um dann in zwei Wochen in Sinsheim wieder voll angreifen zu können.

Es spielten: Ada Braun, Jennifer Burda, Kathrin Christ, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Angela Martin, Theodora Migkos, Catalin Richter, Emma Vente