Damen 1- holen sich am Halloween-Wochenende 3 süße Punkte

Am vergangenen Sonntag, den 01.11.2020 spielte die TG Bad Soden Damen I in der 2. Bundesliga gegen den TV Holz 3:1 (22:25; 24:26; 25:20; 25:16)

Nachdem die Damen 1 das letzte Heimspiel im Tie-Break gewinnen konnte, hatten sie sich vorgenommen, diesen Aufschwung mit ins nächste Spiel zu nehmen. Zur Freude von Coach Pfeiffer konnte dieses Vorhaben umgesetzt werden, vom ersten Ball an wurde gekämpft und so verdient ein 3:1 Heimsieg erspielt.

Zu Beginn des ersten Satzes setzte Coach Pfeiffer auf folgende Aufstellung, Hannah Gürsching im Zuspiel, Ada Braun auf Diagonal, Matylda Bartoszewska und Anna Koptyeva auf der Mittelblock-Position, Jonna Lieb und Paula Gürsching auf Annahme-Außen, sowie auf Libera Monika Dolezajova.
Nach einer starken Anfangsphase, schlichen sich vermehrt kleinere Fehler ein, die bei einem Spielstand von 16:18 zur ersten taktischen Auszeit der Gastgeberinnen führte. Kurz darauf wechselte Pfeiffer, um neuen Input aufs Spielfeld zu bringen, woraufhin lange und hart umkämpfte Ballwechsel folgten. Leider war es den Sodenerinnen nicht möglich dem Druck des Gegners standzuhalten, weshalb sich die Mannschaft im ersten Satz mit 22:25 geschlagen geben musste.

Im zweiten Satz setzte Pfeiffer erneut auf seine Start-6. Durch den Druck der Gäste im Aufschlag, wurde der Sodener Annahme einiges abverlangt. Bei einem Spielstand von 1:4, wurde Emma Vente, das Nesthäkchen der Mannschaft, eingewechselt. Mit ihrer Leichtigkeit brachte sie neuen Schwung ins Spiel. Dennoch fielen Die Sodener Mädels beim Stand von 12:12 erneut in ein Tief, was Holz kurzer Hand zu nutze machte um sich einen kleinen Puffer von 19:14 aufzubauen. Doch die Gastgeberinnen wollten sich nicht kampflos geschlagen geben. Paula Gürsching und Emma Vente konnten sich vermehrt durch starke Angriffe bemerkbar machen. Beim Stand 21:24 behielt Hannah Gürsching die Nerven und legte eine souveräne Aufschlagserie hin, die den Grundstein für den Gewinn des 2. Satzes lieferte. (26:24)

Emma Vente, Angela Martin (Mittelblock), sowie Anna Kunstmann (Diagonal) überzeugten ihren Trainer im zweiten Satz, wodurch sie verdient auch im nächsten Durchgang weiterhin ihr Können unter Beweis stellen konnten.
Der dritte Satz verlief bis zu einem Spielstand von 21:20 recht ausgeglichen. Paula Gürsching bekam auf den hinteren Positionen eine kleine verschnauf Pause, in der Jonna Lieb ihre Mannschaft durch starke Feldabwehr pushte. Auch Libera Monika Dolezajova, die in diesem Spiel wieder richtig aufdrehte, gab keinen Ball verloren und überzeugte, wie gewohnt mit starken Annahme- und Abwehraktionen. Am Ende des Satzes machten die Sodenerinnen kurzen Prozess mit Emma Vente im Aufschlag-25:20.

Im finalen Satz spielten die Gastgeberinnen konsequent und solide in allen Elementen. Gleich zu Beginn sicherten sich die Sodener Mädels einen kleinen Puffer von 5:1, der zu einem Stand von 19:08 ausgebaut werden konnte. Dann gingen 3 Punkte hintereinander an den TV Holz, woraufhin Cheftrainer Pfeiffer eine taktische Auszeit nahm. Er mahnte seine Mannschaft: „Mädels, das ist jetzt eine gefährliche Situation. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen!“. Gesagt-getan: 24:13 und so 11 Satzbälle um einen 3-Punkte-Heimsieg einzufahren. Leider musste beim Stand von 24:14 der Spielzug unterbrochen werden, da sich Paula Gürsching in einer Blockaktion am Daumen verletzte. So musste zum letzten mal gewechselt werde. Auch der nächste Matchball konnte leider nicht verwandelt werden, nachdem das, ansonsten sehr gute Schiedsgericht eine deutliche Netzberührung des Gegners übersah. Im nächsten Balllwechsel erfolgte endlich der erlösende Punkt, womit man sich mit drei Punkten im Gepäck gemütlich feiern konnte.

MVP der Partie wurde verdient Paula Gürsching.

Für die TG Bad Soden spielten: Matylda Bartoszewska, Ada Braun, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Paula Gürsching, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Jonna Lieb, Angela Martin, Jacqueline Pfeiffer, Nieke Stock, Emma Vente