Damen 1- holt sich 2 Punkte beim Hessenderby

In einem spannenden Spiel gegen den TV 05 Waldgirmes der 2. Bundesliga Süd konnte das Team der TG Bad Soden am vergangenen Sonntag, den 07.03.2021 zwei Punkte holen. Die Mädels des TV 05 Waldgirmes zeigten, dass sie zu Unrecht auf dem letzten Tabellenplatz stehen und verlangten dem Team volle fünf Sätze ab. Dabei konnte Headcoach Steffen Pfeiffer allerdings wieder auf Käpt`n Anna Kunstmann und Anna Koptyeva zurückgreifen. Der breitere Kader war am Ende vielleicht ausschlaggebend für den knappen Sieg. 

Der erste Satz glich zunächst einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Das Team der TG Bad Soden fand schwer in das gewohnt starke Spiel. Ab Mitte des Satzes übernahmen die Mädels jedoch die Führung. Hier war Außenangreiferin Paula Gürsching die eifrigste Punktesammlerin. Am Ende ging der erste Satz mit 25:21 an die Gäste aus Bad Soden. 

Im zweiten Satz fand allerdings die Heimmannschaft immer besser ins Spiel und dominierte mit sehr starken Aufschlägen, die die Annahme der TG Bad Soden immer wieder ins Schwanken brachte. Trotz zweier Auszeiten und 6 Spielerwechseln (Kunstmann/Hannah Gürsching für Burda/Lieb und Habrich für Paula Gürsching, sowie auf der Liberoposition Pfeiffer für Dolezajova) gelang es den Sodenerinnen nicht, den Satz für sich zu entscheiden. Verdient ging der Satz mit 19:25 an den TV Waldgirmes. 

Vor dem dritten Satz wechselte Bad Soden auf der Mittelblockerposition Nieke Stock für Angela Martin. Aber auch dieser Satz war geprägt von vielen Unstimmigkeiten und Eigenfehlern. Der erneute Doppelwechsel brachte nicht die erhoffte Wende. Erst die Hereinnahme von der jungen US-Amerikanerin Emma Vente brachte frischen Wind im Angriffsspiel der Gäste. Dennoch konnte der TV 05 Waldgirmes den Satz am Ende mit 25:20 für sich entschieden. 

Im vierten Satz starteten die Mädels der TG Bad Soden mit veränderter Aufstellung. Das Trainergespann Pfeiffer/Katikakis entschied sich für Vente/Koob im Außenangriff und mit Bartoszewska/Koptyeva auf der Mitte sowie Burda im Zuspiel und Lieb auf der Diagonalposition. Auf der Liberoposition spielte Jacqueline Pfeiffer mit zunehmender Spieldauer ein starkes Spiel. Das bewirkte Wunder und die Sodenerinnen kamen somit zu gewohnter Stärke in allen Elementen und gaben die Führung zu keiner Zeit aus der Hand. Der Satz ging am Ende souverän mit 25:14 an Bad Soden. 

Der fünfte Satz sollte nun die Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Die Mädels der TG Bad Soden starteten wie zuvor souverän in den Satz. Nach einer kurzen Aufholjagd auf Seiten des TV 05 Waldgirmes, sammelte das Team noch einmal die letzten Kräfte und beendete den fünften Satz und somit auch das Spiel mit einem Spielstand von 15:11. Coach Pfeiffer war am Ende voll des Lobes für Emma Vente, die mit klugem Köpfchen ein starkes Spiel zeigte. Wie ein Routinier behielt sie im Angriff die Übersicht und sammelte viele Punkte für ihr Team.

Es spielten: Matylda Bartoszewska, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Paula Gürsching, Samantha Habrich, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Jonna Lieb, Angela Martin, Jacqueline Pfeiffer, Nieke Stock, Emma Vente

Nun wird in der kommenden Woche für das nächste Heimspiel gegen den TV Dingolfing fleißig trainiert. Das Spiel findet am Sonntag den 14.03.2021 um 16:00 Uhr statt. Wir freuen uns sehr, dass es zum ersten Mal in eigener Halle einen Livestream geben wird.