Damen 1 – Keine Punkte in Stuttgart

Am Samstag reiste die erste Mannschaft der TG Bad Soden zu ihrem 2. Auswärtsspiel der Saison nach Stuttgart. Im Voraus hatte man sich einen Sieg gegen die Gastgeberinnen erhofft, aber das Spiel hatte keine guten Voraussetzungen. Die Mannschaft war krankheitsbedingt sehr geschwächt und musste auf die neue Mittelblockerin Julia Osterloh verzichten, die krank zu Hause geblieben war. Da auch Sarah Thiele als Mittelblockerin, nach einer Knieverletzung, nicht zur Verfügung stand, mussten kurzfristig Jacqueline Garski und Anna Kunstmann diese, für sie ungewohnte, Position übernehmen.

Die TG Bad Soden startete mit großen Abstimmungsschwierigkeiten in den ersten Satz, dadurch erspielten sich die Stuttgarterinnen schnell eine Führung. Doch die Sodenerinnen kämpften sich durch gute Aufschläge immer wieder ins Spiel zurück. Schlussendlich mussten sie, auch aufgrund einer sehr unkonstanten Annahmeleistung, den Satz, mit einem Endstand von 19:25, nach Stuttgart geben.

Auch zu Beginn des zweiten Satzes fanden die Sodenerinnen nicht ins Spiel und gerieten in einen deutlichen Rückstand von 13:20. Doch sie gaben nicht auf und konnten durch eine sehr gute Phase bis zu einem Stand von 18:22 aufholen. Am Ende gelang es ihnen jedoch nicht das Spiel noch zu drehen und auch der zweite Satz ging mit 20:25 an die Gastgeber des MTV Stuttgarts.

Im dritten Satz schlug die Stuttgarter Mannschaft sehr gut auf und die Sodener Annahme konnte dem nichts entgegensetzen. Deswegen ging der Satz und damit auch das Spiel schnell und deutlich mit 11:25 an Stuttgart.

MVP auf Bad Sodener Seite wurde Mannschaftskapitänin Steffi Lehmann.

Nächstes Wochenende ist für die Sodener Mannschaft ein spielfreies Wochenende und das Team hofft bis zum nächsten Heimspiel am Sonntag, den 18.10. alle Krankheiten auskuriert zu haben, um gegen Neuwied wieder mit komplettem Kader aufspielen zu können.