Damen 1 – Keine vorzeitige Bescherung im fünften Heimspiel

2. Bundesliga Süd Frauen, TG Bad Soden Damen 1 vs. NawaRo Straubing 0:3 (10:25; 15:25; 13:25)

Am vergangenen Samstag, den 16.12.17 trat die erste Damenmannschaft der TG Bad Soden im letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen NawaRo Straubing an.

Die Gastmannschaft aus Bayern zeigte sich von Beginn an sehr konzentriert und setzte das Bad Sodener Team mit starken Aufschlägen unter Druck, sodass die Bayern sich bereits zum Beginn des Spiels mit 16:7 absetzen konnten. Durch ein weiterhin konstant gutes Aufschlagspiel und einige Aufschlagfehler auf Bad Sodener Seite endete der Satz mit 10:25.

Auch im zweiten Satz jagten die Heimmannschaft einem 0:5 Rückstand hinterher, sodass sich Trainer Stefan Bräuer gezwungen sah die erste Auszeit zu nehmen. Diese brachte die Sodener zunächst etwas zurück ins Spiel, doch schlussendlich wurde auch dieser Satz 15:25 verloren. So ging es mit einem 0:2 Satzrückstand in die 10 minütige Pause.

Auch im dritten Satz gelang es dem Team aus Straubing die bereits gezeigte Leistung aufrecht zu erhalten. Letzten Endes musste die TG Bad Soden auch diesen Satz mit 13:25 abgeben und kann so keine Punkte mit in die Winterpause nehmen. Straubing jedoch überwintert nun auf dem zweiten Platz.

Das Spiel zeigte die Schwachpunkte des Bad Sodener Spiels auf und hilft nun gute Vorsätze in das Training im neuen Jahr mitzunehmen. Weiter geht es am 13.01.18 mit einer weitentfernten Auswärtspartie im sächsischen Grimma.

Die 1. Mannschaft der TG Bad Soden bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und dem Trainerteam für ihre Unterstützung bis zur Winterpause und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!

Für die TG spielten Pamela Blazek, Sophia Beutel, Merle Bouwer, Fiona Dittmann, Viktoria Graf, Hannah Hattemer, Eva Hoffmann, Marlen Mutscher, Anna Kunstmann, Leonie Meusel, Pauline Schultz und Vanessa Stricker.

Fotos: Robert Hahn