Damen 1 – Kleines Wunder gegen Offenburg

2. Bundesliga Süd Frauen, TG Bad Soden Damen 1 vs. Printus Offenburg 1:3 (14:25; 14:25; 25:20; 10:25)

Die Voraussetzungen für das vorletzte Heimspiel der Saison am Sonntag, den 25. Februar 2018 gegen den Tabellenzweiten (Printus Offenburg)  waren denkbar schlecht. Die momentane Grippewelle hat auch die ein oder andere unserer Spielerinnen erwischt, außerdem kamen einige Verletzungen hinzu, die die Ausgangssituation zusätzlich erschwerten. Immerhin neun Spielerinnen blieben der ersten Mannschaft der TG Bad Soden, zudem unterstützt von Paula Gürsching (Damen 2), die somit am vergangenen Sonntag ihr Bundesliga-Debüt feierte.

Mit dem Entschluss, das Beste aus der Situation zu machen gingen die Sodenerinnen in den ersten Satz des Spiels. Zu verlieren gibt es für die Damen 1 nichts mehr, denn den letzten Platz der Tabelle können sie nicht mehr verlassen. Das Ziel, das es noch zu erreichen galt war es, den treuen Zuschauern und dem Team selbst mit Spaß am Spiel zu zeigen, dass das Volleyball spielen nicht verlernt wurde.

In den ersten zwei Sätzen zeigte sich ein ähnliches Spiel von Sodener Seite, was auch am Ergebnis zu sehen war (14:25, 14:25). Das Team um Trainer Stefan Bräuer konnte den Favoriten aus Offenburg zu den ein oder anderen langen Ballwechseln zwingen, letztendlich fehlte jedoch  wahrscheinlich das letzte Stück Selbstvertrauen und Durchsetzungskraft, um diese für sich zu entscheiden.

MVP Anna Kunstmann

Nach der zehnminütigen Pause schien das Team aber keinesfalls aufgegeben zu haben, sondern betrat das Feld mit neuem Elan und setzte sich bereits zu Beginn des Satzes mit zwei Punkten ab (8:6). Durch druckvolle Aufschläge und gezielten Angriffsschlägen konnte die Mannschaft aus dem Taunus im dritten Satz überzeugen und baute ihre Führung weiter aus (14:10, 21:16). Die positive Einstellung der Mannschaft und ihr Kampfgeist machte sich bezahlt, sodass sie den dritten Satz für sich entscheiden konnten (25:20).

Überwältigt vom ersten Satzgewinn des Jahres und zudem noch gegen den Spitzenreiter Offenburg, vergaß die Mannschaft aus Bad Soden wohl im vierten Durchlauf an ihre Leistung aus dem dritten Satz anzuknüpfen. So konnten die Offenburgerinnen – die nun wieder Herr ihrer Fähigkeiten wurden – sich bereits zu Beginn absetzen (0:4) und im Anschluss wieder in allen Bereichen überzeugen. So sorgten die Gäste für einen schnellen letzten Satz, der mit 25:10 an sie ging.

Trotz der 1:3 Niederlage kann das Team gestärkt aus dem Spiel gehen und die nächsten drei Wochen intensiv nutzen um sich auf die letzten drei Spiele der Saison vorzubereiten. Weiter geht es erst wieder  am 17.03.18 in Sonthofen. Das nächste Heimspiel ist gleichzeitig das letzte Spiel der Saison und findet am 07.04.18 um 19:30 Uhr wie gewohnt in der Otfried-Preußler-Halle statt.

Für die TG Bad Soden spielten Pamela Blazek, Sophia Beutel, Merle Bouwer, Paula Gürsching, Hannah Hattemer, Eva Hoffmann, Anna Kunstmann, Leonie Meusel, Angelina Schatz und Pauline Schultz.

Fotos: Robert Hahn