Damen 1 – mit starker Teamleistung und Nervenstärke

3. Liga: TV Villingen-TG Bad Soden Damen I 0:3 (21:25; 22:25; 25:27)

gleich geht’s los…

Nach zuletzt zwei deutlichen 0:3 Niederlagen ging es nun zum direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt nach Villingen. Im Gepäck waren nur 11 Spielerinnen, die zum Teil auch noch gesundheitlich angeschlagen waren. Auch Co-Trainer Steffen Pfeiffer konnte die 300 km Reise nicht mit antreten. Trotzdem konnte ein enorm wichtiger Auswärtssieg eingefahren werden.

Von Anfang an entwickelte sich ein ähnlich enger Schlagabtausch wie im Hinspiel. Die Damen der TG Bad Soden ließen den Gastgeber nie deutlich davonziehen. Beim Stand von 19:20 gingen Sie zudem dann das erste Mal selbst in Führung. Mit starken Aufschlägen und Angriffen konnte der erste Satz am Ende dann mit 25:21 sicher über die Bühne gebracht werden.

Im zweiten Satz nahmen sich die Damen I dann eine kleine Auszeit und lagen früh mit 3:9 zurück. Mit der ersten Auszeit der TG Bad Soden und der Verletzung von Libera Carolin Kämtner kam dann Catalin Richter als neue Libera ins Spiel. Mit einer verstärkten Annahme und einem nach wie vor starken Angriff auf allen Positionen kämpften sich die Damen der TG Bad Soden Punkt für Punkt heran und übernahmen bei 18:19 wieder erstmals die Führung. Wie im ersten Satz auch konnte im Schlussspurt des zweiten Satzes auch dieser wieder mit 25:22 gewonnen werden.

Im dritten Satz lagen die Damen von Trainer Andreas Meusel dann durchgehend in Führung. Mit starken Aufschlägen und variablen Angriffsspiel stellten Sie den Gegner aus Villingen immer wieder vor neue Aufgaben. Spannend wurde es dann erst, als das Spiel bei 24:21 eigentlich schon entschieden schien. Villingen kam noch einmal auf 24:23 heran. Als dann im Angriff der entscheidende Punkt gelang und man feiern wollte, entschied das Schiedsrichtergespann für alle überraschend auf Aus und Punkt für Villingen – 24:24. Der Gastgeber nutzte diesen Schockmoment und holte auch gleich den nächsten Punkt und hatte somit bei 24:25 den ersten Satzball im Spiel. Doch die Nervenstärke und der Kampfwille der Damen aus Bad Soden ließen keinen Satzgewinn für den Gegner zu. Mit drei Punkten hintereinander machte man im dritten Satz den Deckel drauf und nahm durch den 3:0 Sieg drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt mit nach Bad Soden. Neben einer durchgehend tollen kämpferischen Leistung stachen aus der Mannschaft insbesondere Libera Catalin Richter in der Annahme und Franziska Koob mit einem variablen Angriffsspiel und druckvollen Aufschlägen hervor.

Pressekonferenz 🙂

Am 10.03.2019 empfangen die Damen I der TG Bad Soden den nächsten direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in eigener Halle. Start gegen den TSV GA Stuttgart ist um 16 Uhr in der Ottfried-Preußler-Schule in Bad Soden.

Nachspiel 😉

Linda Bergmann, Ada Braun, Jennifer Burda, Paula Gürsching, Carolin Kämtner, Noémi Klein, Franziska Koob, Anna Koptyeva, Anna Kunstmann, Angela Martin, Catalin Richter