Damen 1 – Pressemeldung TG Bad Soden/SSVG Eichwald

Volleyballer der TG Bad Soden gegen Rassismus und für Respekt

Mit einem Appell setzten die Volleyballer der TG Bad Soden und SSVG Eichwald im Anschluss an das Spiel der Damen 1 am vergangenen Sonntag ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. In Anbetracht der aktuellen Geschehnisse, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Hass auch im Sport bekennen sich die Volleyballer zu Toleranz und Vielfalt und rufen zu Respekt auf.

Eine Jugendspielerin meldete sich nach der Partie der Sodener Damen gegen die TGM Gonsenheim mit einer Botschaft an die Zuschauer: „Wir wollen uns mit ganzer Kraft gegen Rassismus und Fremdenhass stellen, denn dies wollen und werden wir in unserer Gesellschaft nicht dulden! Diversität ist für uns keine Last für uns, sondern ein Gewinn und gemeinsam verfolgen wir hier nicht nur unsere sportlichen Ziele. Der Respekt untereinander, unabhängig von Herkunft oder Geschlecht, sollte bedingungslose Richtlinie für unsere Gesellschaft sein. Mit diesen Worten wollen wir uns als Verein gegen Rassismus stellen und zu Toleranz und Respekt aufrufen.“ he

BU: Mit einem Appell gegen Fremdenfeindlichkeit und für Respekt bekennen sich die Volleyballer der TG Bad Soden und SSVG Eichwald zu Toleranz und Vielfalt in der Gesellschaft.