Damen 1 – Sekt oder Selters im Topspiel gegen den Leader VC Neuwied

Am Sonntag, 14.02.21 kommt es um 16 Uhr in der Sporthalle der Otfried-Preußler-Schule zum Aufeinandertreffen zwischen Aufsteiger TG Bad Soden und dem bereits feststehenden 1. Bundesliga Aufsteiger VC Neuwied.

Dass es im Vergleich zum ersten Spiel, das der VC Neuwied sehr deutlich gewinnen konnte, diesmal ein spannendes Match werden könnte. Das liegt zum einen an den zuletzt vier gewonnen Spielen in Folge des Gastgebers TG Bad Soden im Jahr 2021, zum anderen an der bekannten Heimstärke der Sodener Mädels, die auch gegen den Leader der 2. Bundesliga weiter Bestand haben soll.

Sodens Headcoach Steffen Pfeiffer glaubt jedenfalls an seine Mannschaft. „Wenn wir so spielen, wie in den ersten Begegnungen des Jahres, mit druckvollen Aufschlägen, eigener guter Annahme und einer noch besseren Block-Feldverteidigung, dann traue ich uns eine Überraschung zu“!

Der VC Neuwied ist mit seinen vier Amerikanerinnen, der Kapitänin Sarah Kamarah und Maike Henning erklärter Favorit in dieser Begegnung. Dem Verein ist es mit der Verpflichtung von Dirk Groß gelungen, innerhalb von 2 Jahren eine professionelle Struktur für die 1. Bundesliga zu entwickeln. Demnach spielt der VC Neuwied in der kommenden Saison 2021/2022 im Oberhaus.

Nach dem VC Wiesbaden vor 3 Wochen das nächste Aufeinandertreffen von David und Goliath.

Leider wird das Spiel wieder ohne Zuschauer stattfinden müssen. Auch ein Live-Stream ist nach wie vor nicht möglich! Bleibt Euch lediglich die Möglichkeit im Live-Ticker der VBL mitzufiebern.

www.vbl-ticker.de