Damen 1 – Starker Auftritt der Sodenerinnen gegen Meisterfavorit

2. Liga TG Bad Soden Damen I vs. ESA Grimma Volleys 3:1 (25:17; 25:21; 18:25; 25:19)

Am 30. Oktober spielte die Volleyballdamen 1 der TG Bad Soden vor heimischer Kulisse gegen die ESA Grimma Volleys und konnten alle drei Ligapunkte in Bad Soden mit einem 3:1 – Sieg behalten. Die zwei starken Trainingswoche zahlten sich auch und das Team konnte gemeinsam gegen den Favoriten aus Sachsen punkten.

Souverän und voller Motivation starteten die TG-Spielerinnen in die anstehende Partie direkt mit starken Blocks und einer kompakten Abwehr. Diese zwei Faktoren gemeinsam mit einem hohen Druck im Aufschlag brachten der Damen 1 die Führung, welche sie zu einem 25:17-Satzsieg führte. Im zweiten Satz kamen die Gegenrinnen aus Grimma besser ins Spiel und konnten ihre Stärke über die Außenpositionen ausspielen. Dank einer außerordentlichen Feldabwehr von der TG-Libera Emma Burda und kontinuierlichen Druck im Angriff, endete auch der zweite Satz, nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen, zugunsten des Teams von Steffen Pfeiffer. Darauffolgend wurden die ESA Grimma Volleys in Satz 3 ihrer Favoritenrolle gerecht und erhöhten den Aufschlag- und Angriffsdruck maßgeblich. Die TG Bad Soden konnten sich nicht mehr vollständig im eigenen Angriff durchsetzen und der Satz ging zu 18 an den Gegner. Mit viel Kampfgeist und einer souveränen Teamleistung starteten die Sodenerinnen in den vierten und auch letzten Satz der Partie. Das Annahme- und Abwehrspiel lies den Gästen kaum eine Chance zu punkte und zudem holten Anna Kopteva über Außen und Viktoria Lehmann über Diagonal einem Punkt nach dem anderen für die Heimmannschaft. Dadurch wurde der vierte Satz mit einem Endstand von 25:19 beendet. So konnten die Volleyballdamen 1 der TG Bad Soden die unerwarteten drei Punkte für sich gewinnen und die bis dato beste Teamleistung der Saison, laut Coach Steffen Pfeiffer, entsprechend feiern.

Die Medaille für die wertvollste Spielerin ging verdient an Mittelblockerin Marie-Christin Werner, die mit einer stabilen Blockarbeit und einem variablen Angriffsspiel durchweg für Punkte sorgte.

Das nächste Spiel der Damen 1 findet am Sonntag, den 13. November, um 16 Uhr im Hessenderby gegen den VC Wiesbaden II in der Sporthalle am 2. Ring statt.