Damen 1 – Starker Auftritt der Sodenerinnen in Waldgirmes

2. Liga TG Bad Soden Damen I vs. TV 05 Waldgirmes 3:1 (25:16; 18:25; 25:11; 25:21)

Am 14.11. traf die Damen 1 der TG Bad Soden zum ersten Hessenderby dieser Saison auf die Damenmannschaft aus Waldgirmes, wobei sie drei Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

Nachdem Das Sodener Team beim letzten Heimspiel schon zwei Punkte sammeln konnte, ließen sie sich die Chance auch dieses Spiel nicht entgehen und fuhren mit ganzen drei Punkten in der Tasche wieder nach Hause und konnten sich somit weiterhin an Spitze der Tabelle halten. Aufgrund einer Verletzung pausierte Franziska Koob beim letzten Heimspiel, aber stand dieses Mal wieder mit am Netz und machte Ihren Job sensationell. Mit in der Aufstellung dabei, war dieses Mal wieder unsere Mittelblockerin Angela Martin. Betreut wurde die Damenmannschaft von ihrem Chef-Trainer Steffen Pfeiffer und dem Co-Trainer Marco Vourliotis.

Das Spiel begann mit einer Schweigeminute im Zeichen der am 13.11.2021 verstorbenen Ex-Zuspielerin Noemie Klein und ging vielen Spielerinnen sehr nahe. So startete das Team den ersten Satz in Gedanken an sie mit einer besonderen Art der Motivation und voller Emotionen. Durch eine gute Annahme, starke Aufschläge, Druck im Angriff und vor allem wenige Eigenfehler konnten die Sodener Mädels den ersten Satz mit einem 25:16 klar für sich gewinnen. Der zweite Satz verlief anfangs durch eine starke Aufschlagsserie des TV Waldgirmes sehr schleppend und das Team der TG Bad Soden lag folgend mit 10:20 hinten. Sie rafften sich nochmal durch eine stabile Punkteserie auf, aber mussten den Satz leider mit einem 18:25 an den Gegner abgeben. Jetzt hieß es für die Sodenerinnen kämpften und Mut beweisen, was sie besonders im dritten Satz zeigen konnten. Mit viel Kampfgeist starteten sie nun und ließen den Gegner kaum an sich rankommen. Mit starken Aufschlägen von Anna Koptyeva und einem gut verteilten Zuspiel unserer Jennifer Burda, wodurch die Angreiferinnen den Ball auf den Boden hauen konnten, entschied das Team somit auch den dritten Satz für sich mit einem hervorragendem 25:11. Jetzt wollten sie auch die vollen drei Punkte mitnehmen und das Ziel war es nun den vierten Satz weiterhin so stabil zu spielen und zu gewinnen. In diesem Satz konnten die Sodener Mädels sich den Abstand nicht so leicht erspielen und es blieb ein Kopf an Kopf rennen. Einige Fehler schlichen sich ein, bis Coach Pfeiffer ein paar Wechsel vollbrachte und unsere Angela Martin mit ins Spiel einbaute. Zum Ende hin nahmen sie nochmal alle Kräfte zusammen und konnten sich durch einen stabilen Block und weiterhin mutige Angriffe mit einem 25:21 gegen den TV Waldgirmes durchsetzen. Bad Soden gewinnt somit verdient das Duell mit 3:1 und holt sich 3 Punkte auf ihr Konto. Die MVP Goldmedaille ging verdient mit einer starken Verteilung im Zuspiel an Jennifer Burda