Damen 1- verteidigt den 4. Platz

2. Liga TG Bad Soden Damen 1 vs. TV Planegg-Krailing 3:0 (25:19, 25:23, 25:15)

Am vergangenen Samstag holten sich die Damen der TG Bad Soden den dritten Sieg in Folge gegen den TV Planegg-Krailing.

Im 1. Satz spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die Sodenerinnen konnten sich zur ersten technischen Auszeit einen kleinen 8:6 Vorsprung erarbeiten, die Mannschaftskäpt`n Burda mit einer Aufschlagserie auf 11:6 ausbauen konnte. Die Heimmannschaft kämpfte sich ins Spiel und war nach der zweiten technischen Auszeit wieder dran – 16:16. Die Kurstädterinnen präsentierten sich allerdings selbstbewusst und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Über das gesamte Spiel glänzte das Team von Headcoach Steffen Pfeiffer mit druckvollen Aufschlägen und einer stabilen Annahme. Franziska Koob punktete im Außenangriff und aus dem Hinterfeld nach Belieben. Die Angriffe des Gegners wurden mit einer erneut tollen Block-Feldabwehr entschärft. Monika Dolezajova, die trotz zwei starken Spielen ihrer Kollegin Jacqueline Pfeiffer den Vorzug erhielt, zeigte eine ebenfalls ansprechende Leistung auf der Liberoposition. Paula Gürsching war es vorbehalten mit einer Aufschlagserie den Sack im ersten Satz zuzumachen. 

Im 2. Satz wurden die Gastgeber nach einem vier Punkte Rückstand (4:8) mutiger und kamen durch gute Angriffe über die Mitte und druckvollen Aufschlägen zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Erst eine Auszeit von Headcoach Pfeiffer unterbrach die Aufschlagserie. Auch das Rückspiel war, wie bereits das Spiel in Bad Soden, geprägt von spektakulären Abwehraktionen auf beiden Seiten. Planegg kam in dieser Phase immer öfter über die Außenposition zu einfachen Punkten, da der Sodener Block nicht geschlossen werden konnte. Als die Gastgeber sogar mit 23:19 in Führung gingen nahm Sodens Coach seine zweite Auszeit. Seine klare Ansage, dass wir mittlerweile so stark sind den Satz noch gewinnen zu können, brachte neuen Mut. Pfeiffer bewies beim anschließenden Spielerwechsel, die junge US-Amerikanerin Emma Vente für die starke Paula Gürsching im Außenangriff einzuwechseln, ein glückliches Händchen. Die spätere MVP auf Sodener Seite Matylda Bartoszewska erzeugte maximalen Druck im Aufschlag und Emma punktete im Außenangriff. Ihr war es auch vorbehalten den letzten Angriff hart auf die Hände der Blockspielerinnen zu schlagen. Der nach hinten abspringende Balllandete unerreichbar für die Planegger Abwehrspielerinnen im Aus. Somit ging auch der zweite Durchgang am Ende etwas glücklich mit 25:23 an die Sodener Gäste. 

Der 3.Satz begann erneut auf Augenhöhe. Emma Vente startete für Paula Gürsching im Außenangriff. Die Motivation und der Siegeswille der Mädels aus Bad Soden war spürbar.Bis zum 9:9 hielten die Gastgeber gut mit. Doch der verlorene zweite Satz war in den Köpfen der Hausherrinnen. Soden wuchs in der Endphase über sich hinaus. Druckvolle Aufschläge von Emma Vente und viele direkte Punkte von Sodens erfolgreichster Punktesammlerin Franziska Koob, brachten eine deutliche Führung (19:12). Alle Spielerwechsel und zwei Auszeiten der Heimmannschaft brachten nichts. Soden war der Sieg nicht mehr zu nehmen. Mit einem deutlichen 25:15 Satzgewinn hieß es nach 90 Minuten 3:0 und der dritte Sieg 2021 stand zu Buche. Die Mannschaft hatte auf der anschließenden viereinhalbstündigen Rückfahrt jedenfalls viel Spaß im Gepäck.

Mit 21 Punkten hat man somit den 4. Tabellenplatz verteidigt und wird sich in dieser Woche auf das nächste Auswärtsspiel am 6.2 beim TV Holz vorbereiten. So kann es gerne weitergehen. Dennoch warnt Coach Pfeiffer gleichzeitig vor zuviel Euphorie: „Wie heißt es so schön, wir müssen von Spiel zu Spiel schauen! In jedem Spiel versuchen die Leistung der letzten drei Spiele abzurufen, dann ist sicherlich noch die ein oder andere Überraschung drin!“

Für Bad Soden spielten: Matylda Bartoszewska, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Hannah Gürsching, Paula Gürsching, Franziska Koob, Jonna Lieb, Angela Martin, Jacqueline Pfeiffer, Nieke Stock, Emma Vente