Damen 1 – vs. TV Unterhachingen am 20.11

Knapper Sieg für die Damen 1

2. Liga TG Bad Soden Damen I vs. TV Unterhachingen 3:2 (25:18,25:21, 23:25, 19:25, 15:12)

Den vergangenen Sonntag den 20.11 spielte die TG Bad Soden Damen 1 gegen den Tabellennachbarn aus Unterhachingen.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Gegnerinnen, dass sie es den Damen aus Soden nicht leicht machen würden, so starteten sie mit einer Führung von 8:4. Doch mit der ersten technischen Auszeit kam der Wechsel und es gelang den Sodenerinnen sich Punkt für Punkt an die Gegnerinnen heranzukämpfen und schließlich einen Vorsprung von zunächst fünf und schließlich neun Punkten zu erspielen. Somit endete der erste Satz 25:19.

Im zweiten Satz starteten die Damen 1 nun hoch motiviert und zunächst wieder mit einer schnellen Führung von 11:5, doch die Damen aus Unterhachingen waren nicht bereit sich so einfach geschlagen zu geben und machten es mit einem Spielstand von 12:11 noch einmal spannend. Doch trotz dem kurzen Ausgleich war es den Hessinnen möglich den Satz schließlich mit einem konstanten Vorsprung 25:21 für sich zu gewinnen.

Der dritte Satz gestaltete sich dann etwas anders als die vorherigen Zwei. Mehr Eigenfehler auf Seiten der TG, sowie starke Aufschlag- und Angriffsaktionen des TV Unterhachingen sorgten für einen Punkterückstand der Damen 1, welcher zwar in großen Teilen aufgeholt werden konnte, aber nicht so weit, dass ein Satzverlust zu verhindern war. So verloren sie den Satz 23:25.

Im Vierten Satz führten dann viele Wechsel und eine gewisse Unruhe in den einzelnen Aktionen zur deutlichen Führung des Gegners. So stand es schnell 4:18 für den TV und auch wenn es später noch gelang diese Differenz etwas zu schmälern so mussten die TG-Damen auch diesen Satz verloren geben. (19:25)

Für Satz fünf stellte Coach Pfeiffer nun noch einmal um, und Ordnung wieder her. Hoch konzentriert und motiviert zuhause einen Sieg einzufahren, gaben die Sodenerinnen nochmal alles und schafften es in einem sehr knapp umkämpften Schlagabtausch die Nase vorn zu haben. Mit einem Entstand von 15:12 schafften sie es den Satz und somit das Spiel für sich zu entscheiden.

MVP wurde auf Seite der Gegnerinnen Theresa Hebel und auf Seiten der Heimmannschaft Viktoria Lehmann.

Für die TG spielten: Matylda Bartoszewska, Jennifer Burda, Monika Dolezajova, Pauline Schultz, Emma Burda, Anna Koptyeva, Viktoria Lehmann, Kathrin Christ, Lea Beerboom, Marie-Christin Werner, Nieke Stock.