Damen 2 – Regionalliga-Volleyballerinnen starten in die neue Saison

Bundesliga Volleyball Bad SodenSie stehen immer ein wenig im Schatten ihrer ersten Mannschaft: Das Team der Damen 2 der TG Bad Soden. Dabei spielt das Team unter der Leitung von Trainerin Bundesliga Volleyball Bad SodenTanja Kunstmann seit dieser Saison in Hessens höchster Spielklasse, der Regionalliga Südwest. Etwas unverhofft erhielt das Team nach Saisonende als Drittplatzierter noch die Möglichkeit zum Aufstieg in die nächsthöhere Liga. Eine tolle Möglichkeit für das junge Team, das sich vorwiegend aus Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs zusammensetzt.
Die Vorbereitung für die neue Liga hat bereits im Mai begonnen, aufgrund der späten Sommerferien konnte Coach Tanja Kunstmann aber erst sehr spät mit der direkten Vorbereitung auf den Spielbetrieb beginnen. Am vergangenen Wochenende reiste die Mannschaft zu einem stark besetzten Vorbereitungsturnier nach Fellbach und konnte sich dort gut behaupten. Die Zeichen für die Saison stehen also gut, auch wenn das Team die Abgänge von Paula Gehrling (Studium), Joana Horn (Umzug nach Hamburg) und Ana Vanjak (Wechsel in die 1. Mannschaft) verkraften und auf zwei weitere wichtige Spielerinnen noch warten muss. Denn Ada Braun und Anna Kunstmann sind nach Knieoperationen noch in der Regenerationsphase, werden dem Team aber hoffentlich noch in der Vorrunde wieder zur Verfügung stehen.
Am kommenden Samstag wird es dann in der heimischen Otfried-Preußler-Halle zum ersten Duell der Saison gegen die TG Groß-Karben kommen. „Mit Groß- Karben erwartet uns am Samstag eine sehr spielstarke und etablierte Regionalliga-Mannschaft auf uns, gegen die wir nur Außenseiterchancen haben“, glaubt Trainerin Tanja Kunstmann. Sie sieht ihre Aufgabe vor allem darin, die einzelnen Spielerinnen an das Niveau in der Regionalliga heranzuführen und so die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. „Wir werden bestimmt erst zum Jahresende Regionalliganiveau erreichen“, so Kunstmann. Und dann ist der Klassenerhalt ein realistisches Ziel.
Das Spiel beginnt am Samstag, 24. September, um 20 Uhr in der Otfried-Preußler-Schule. Der Eintritt ist frei.