Damen 2 – Souveräner Sieg in Rheinland-Pfalz

TG Bad Soden Damen II gegen TSV Stadecken-Elsheim, 3:0 (25:24, 25:22, 25:15)

Am vergangenen Spieltag, Sonntag den 28.01., spielte die Damen 2 der TG Bad Soden gegen die Damen des TSV Stadecken-Elsheim.

Mit starker Besetzung, einem Kader von 11 Spielerinnen und darunter auch im Team die talentierte Jugendspielerin Katharina Mayer, reisten die Sodenerinnen in Nieder-Olm an.

Im ersten Satz hatten es die Spielerinnen aus Bad Soden schwer ins Spiel zu finden und konnten durch viele Eigenfehler keine Sicherheit gewinnen. Netzfehler und die konstante Leistung der Gegnerinnen machten dies nicht besser. Positive Stimmung durch einen Spielerwechsel gegen Mitte des Satzes, souveräne Angaben sowie Annahmen holten die Spielerinnen wieder ins Spiel zurück. Der Satz ging mit 26:24 Punkten knapp an die TG.

Der zweite Satz startete gut für die Sodenerinnen, doch durch einzelne Annahmeschwierigkeiten und fehlender Durchsetzungskraft gegen den gegnerischen Block der Pfälzerinnen, machten sich die Damen 2 das Spiel schwer. Eine starke Abwehr und viele gute Blockaktionen drehten das Spiel und die Sodenerinnen konnten einen Punkterückstand von 8 Punkten aufholen. Auch ein langer Ballwechsel von etwa zehn Netzüberquerungen, der auf das Punktekonto der TG Bad Soden geht, stärkt den Siegeswillen des Teams. Der Satz ging damit verdient an die Damen aus Hessen.

Im dritten Satz konnten die Damen aus der Kurstadt die konstante Leistung beibehalten, die vielen Eigenfehler der Gegnerinnen nutzen und früh in Führung gehen. Starke und sichere Angaben verunsicherte die Damen aus Stadecken-Elsheim. Das souveräne Spiel in allen Bereichen und auch zwei Angabeserien der Gürsching-Schwestern, von der TG führten mit hohem Vorsprung zum Sieg für die Damen 2 der TG Bad Soden.

Das nächste Spiel für die Bad Sodenerinnen steht am 10.02. gegen den SV Steinwenden an.

Für die TG Bad Soden Damen II spielten: Kathrin Christ (Außen), Vanessa Ebert (Libero), Josefine Fuhr (Mitte), Hannah Gürsching (Zuspiel), Paula Gürsching (Außen), Eva Hoell (Diagonal), Katharina Mayer (Diagonal), Ana Vanjak (Mitte), Tamara Wende (Mitte), Alexandra Cebulla (Zuspiel) und Tanja Kunstmann (Trainerin)