Damen 2 – TG Bad Soden mit weiterem Überraschungscoup

D2 - Hanau 2014-11-15 - Freude
D2 – Hanau 2014-11-15 – Freude

Gegen den ambitionierten Aufsteiger TSV Hanau gelang der jungen Oberligamannschaft der TG Bad Soden am Sonntag ein Überraschungssieg. Mit 3:1 (25:22,25:22,20:25,25:10) besiegten die Youngsters in 84 Minuten den Kontrahenten!

Bis auf Babs Hermanowski und die beiden Youngster Paula Gehrling und Marie Bäzner starteten die Mädels von Coach Pfeiffer in Bestbesetzung. Bemerkbar machte sich wiederum der Einsatz von Zuspielerin Pauline Schultz, die der D2 zur Verfügung stand. Ferner beorderte der Trainer Anna Kunstmann gewohnt auf der Diagonalen, Ada Braun und Jacky Garski im Mittelblock und Joana Horn und Eva Hoell auf Außen, sowie Aileen Hafer als Libero aufs Feld.

Nach kurzem Beschnuppern konnte Eva Hoell, die zum ersten Mal in der Oberligamannschaft von Anfang an auf der Außenangriffsposition ran durfte und ein tolles Spiel ablieferte, die erste Aufschlagserie hinlegen. Die TG Mädels machten den Sack auch zu und gewannen den ersten Satz. Im zweiten Satz ähnliches Bild, diesmal lag Hanau allerdings mit 22:20 in Front. Beim 21:22 bewies der TG Coach ein glückliches Händchen, beorderte Selina Hierling zum Aufschlag für Anna Kunstmann. Die dankte es ihrem Trainer mit 4 Punkten in Folge – 25:22.

Im dritten Satz dann der Einbruch beim Spielstand von 12:10. Unerklärlich begann jetzt die Annahme zu schwimmen. Hanau schlug immer druckvoller auf. Beim 16:24 konnte Ada Braun im Aufschlag zwar noch 4 Punkte holen, den fünften Satzball verwandelte Hanau dann aber zum Anschluss – 1:2.

Im Vierten Satz spielte die TG dann wieder aus einem Guss. Joana Horn spielte nun für Aileen Hafer, die dennoch zu überzeugen wusste, auf der Liberoposition. Mit ihr kam dennoch etwas Ruhe in Annahme und Feldabwehr. Zudem lief das Spiel jetzt so wie es sich der Trainer immer wünscht. Gelungene Aktionen im Angriff, sehenswerte Blockaktionen und druckvolles Aufschlagspiel. Matchwinnerin war am Ende Pauline Schultz, die bei 12:9 zum Aufschlag schritt und erst beim ersten Matchball das Service nochmal abgeben musste. Dennoch stand am Ende ein deutliches 25:10 im letzten Satz zu Buche.

Eine Topleistung, die wir sehr gerne am nächsten Wochenende wiederholen möchten. Denn da steht am Sonntag, 23.11.14 erneut ein Heimspiel gegen VfL Marburg an.