Damen 3 – Auswärtsspiel bei der SVK Mörfelden

In dem direkten Nachbarschaftsduell, waren die Damen 3 aus Bad Soden (Platz 9) bei der SVK Mörfelden (Platz 8) zu Gast. Es war ein ausgeglichenes und sehr enges Spiel, bei dem alle Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden.

Unsere Damen 3 traten etwas Ersatz geschwächt zu dem Auswärtsspiel an, so dass 2 Spielerinnen aus der Damen 4 aufgerückt sind.

Satz 1 fing ausgeglichen an und es dauerte bis sich die Damen aus Bad Soden einen 4 Punkte Vorsprung erarbeiteten. Doch das Heimteam konnte die 4 Punkte Rückstand aufholen und zum 22:22 ausgleichen. Spannend ging es bis 24:24 weiter, folgerichtig ging es in die Verlängerung. Dort hatten die Bad Sodenerinnen drei Satzbälle zum Satzgewinn nicht genutzt. Es brauchte den 4. Satzball um den ersten Satz, etwas glücklich aber verdient, mit 29:27 zu gewinnen.

Im zweiten Satz konnte sich keine der beiden Mannschaften so richtig absetzen. Zwar erarbeiten sich beide Teams jeweils einen drei Punkte Vorsprung, holten diesen dann aber wieder auf. Somit musste in der Verlängerung der Satz entschieden werden.

Wiedermals behielten unsere Damen die Nerven und holten sich mit dem ersten Satzball den zweiten Satz mit 26:24.

Der dritte Satz verlief wie die beiden vorherigen. Beide Teams bewiesen einen tollen Kampfgeist und kämpften um jeden Ball. Gegen Ende des dritten Satzes sah es kurz danach aus, dass Mörfelden diesen Satz gewinnt, als sie sich einen vier Punkte Vorsprung zum 24:20 erarbeiteten.

Den ersten Satzball abgewehrt und dann mit einer tollen Serie von eigenen Aufschlägen unserer Nerven starken Spielerin Lina Straß gelang es den Rückstand aufzuholen und zum 24:24 auszugleichen.

Mit dem Momentum auf der eigenen Seite und 6 Punkten in Folge, war der Siegeswille der Damen aus Bad Soden am Ende entscheidend zum 26:24 Satz gewinn.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, Nervenstärke und der größere Wille war ausschlaggebend zum 3:0 Auswärtssieg.

Es spielten: C. Bauer, N. Hemberger, C. Korbach, M. Lauer, P. Senftleben, L. Straß, L. Trappmann, J. Wiesig, R. Wuttke, O.Vente, A. Wehrheim.