Damen 3 – Doppelte Freude bei den Tabellenführerinnen

Die Volleyballerinnen der TG Bad Soden III dürfen sich nach zwei Arbeitssiegen gegen die Teams von Eintracht Frankfurt III und VC Wiesbaden IV am vergangenen Samstag, 16. Januar, weiter über den Platz an der Tabellenspitze in der Bezirksliga-West freuen.

 Mit Eintracht Frankfurt und dem VC Wiesbaden als Gegner startete die Mannschaft von Coach Andreas Mies mit zwei Teams aus dem Mittelfeld ins neue Jahr. Das junge Team von Eintracht Frankfurt präsentierte sich nach der Winterpause bestens vorbereitet und hochmotiviert und verlangte den Sodenerinnen einigen Widerstand ab. Nur knapp entschieden die Gastgeberinnen aus Soden den ersten Satz mit 26:24 Punkten für sich, bevor der zweite Satz nach einer langen Punkteserie der Eintracht-Damen überdeutlich mit 25:15 an die Frankfurterinnen ging. Mit einigen Personalwechseln gelang es Coach Andreas Mies im nächsten Durchgang, das Spiel wieder zu stabilisieren, so dass die Sätze drei (25:19) und vier (25:16) und damit das gesamte Spiel letztlich doch klar zu Gunsten der Sodenerinnen endete.

Deutlich besser orientiert zeigte sich das Team in der zweiten Partie gegen den technisch starken Nachwuchs des VC Wiesbaden. Annahme, die Passverteilung der beiden Zuspielerinnen Romana Wuttke und Stefanie Kirsch und der Angriff fügten sich wieder zu einem Guss und die Partie ging mit 3:0 Sätzen (25:20, 25:13 und 25:17) deutlich an das Team TG Bad Soden III. Besonders erfreulich war auch die Rückkehr von Angreiferin Angelika Marx, die nach ihrem Bänderriss im Herbst das erste Mal wieder im Kader stand und sich stark präsentierte.

Am nächsten Spieltag, 30. Januar, sind die Bad Sodenerinnen zu Gast beim Tabellenvierten TuS Kriftel.