Damen 3 – Saison nimmt endlich an Fahrt auf

Am 26. März begrüßten die Bad Sodener Damen 3 die Teams des TV Bommersheim und der TuS Griesheim in der heimischen Otfried-Preußler-Halle. Ohne die corona-bedingten Ausfälle wäre dieser Spieltag das Saisonfinale gewesen, so stehen für das Sodener Team bis zum Saisonende noch fünf weitere Spiele auf dem Programm.

Und das Team kommt immer besser in Fahrt: Nach dem Sieg gegen den SSC Bad Vilbel am vergangenen Wochenende sollten an diesem Tag am besten sechs Punkte eingefahren werden. Die Personaldecke der Sodener Damen war allerdings dünn: Mehrere Spielerinnen fielen verletzt aus oder waren aufgrund von Corona-Infektionen noch nicht wieder einsatzfähig, so dass Coach Andreas Mies nur auf 10 Spielerinnen zurückgreifen konnte.

BU: Einen starken Eindruck hinterließ Libera Nina Hemberger, die mit starken Abwehraktionen mehrfach für Szenenapplaus sorgte.

Nach einem holperigen Start im ersten Spiel gegen den TV Bommersheim, gelang den Sodenerinnen zwar ein Satzgewinn, das Team musste sich jedoch nach vier hart umkämpften Sätzen (20:25, 25:23, 29:31, 23:25) letztlich geschlagen geben.

Zudem hatte die Mannschaft den Ausfall von Außenangreiferin Jessica Hansmann zu verkraften, die sich im zweiten Satz am Fuß verletzte. „Mindestens 1 Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Das war ein Spiel auf Augenhöhe und Bommersheim hatte am Ende das Quäntchen mehr Nerven“, so Coach Mies zum Spielergebnis.

Umkämpfter Sieg gegen TuS Griesheim

Im zweiten Spiel gegen die TuS Griesheim galt es nun, alle Kräftereserven zu mobilisieren. Zwar konnten die Gäste den ersten Satz knapp für sich verbuchen, die sehr stabile Annahme und konzentrierte Feldabwehr ermöglichte es Zuspielerin Elisabeth Schlitzer, ihre Angreiferinnen variabel einzusetzen und den Gegner immer mehr unter Druck zu setzen.

Mit 3:1 Sätzen ((23:25, 25:15, 30:28, 25:20) ging die Partie verdient an die Gastgeberinnen, die sich mit einer starken Teamleistung und variablen Angriffen auf allen Positionen durchsetzten.

Die nächste Partie findet voraussichtlich schon am kommenden Donnerstagabend in einer Trainingszeit gegen den SSC Bad Vilbel statt.

Es spielten C. Bauer, J. Hansmann, N. Hemberger, B, Hermanowski, M. Lauer, L. Straß, L. Trappmann, J. Wiesig, E. Schlitzer und R. Schneising.