Damen 3 – Abenteuer Oberliga mit einem abschließenden Sieg gekrönt

 Volleyball Oberliga Frauen

TG Bad Soden 3 – TV Waldgirmes 3:2 (25:18, 18:25, 21:25, 25:23, 15:11)

Zu einem versöhnlichen Abschluss des Abenteuers Oberliga kamen die Damen der TG Bad Soden 3 am Samstag vor heimischer Kulisse. Zwar stand man schon vor Anpfiff als Absteiger fest, konnte sich aber in einem heiß umkämpften Fünfsatzmatsch im Tiebreak durchsetzen.

Hochkonzentriert ging Bad Soden im ersten Satz ans Werk, führte von Beginn an hoch 9:3 nach einer Aufschlagserie von Angelika Marx und gewann souverän 25:18. Leider konnte die TG die Spannung nicht aufrechterhalten und geriet in Satz zwei gleich durch Unachtsamkeiten im Spielaufbau und Eigenfehler im Angriff ins Hintertreffen. Den 11:16-Rückstand holten sie nicht mehr auf und TV Waldgirmes glich 25:18 nach Sätzen aus. Coach Andi Mies musste seinen gesamten Kader ausschöpfen, allzu groß waren die Schwankungen in Team. Dennoch gab es einen klassischen Fehlstart mit 1:8 durch eine Fehlerserie in der Annahme, die den Gästen zum 25:21-Satzgewinn reichte.

Wie so oft in der Saison lag man 1-2 zurück und stand unter Druck, den vierten Durchgang gewinnen zu müssen. Diesmal gelang es aber, die taktischen Anweisungen des Trainers diszipliniert umzusetzen. Starke Linieangriffe von Britta Deiters auf Diagonal, Lobs über die Mitte durch Andrea Schuster und Jolanta Azubuike sowie beherzte Linieabwehr von Klara Gehrling und Anne Hoell zeigten ein ganz anderes Bild. Bei 9:8 setzte sich die TG Bad Soden ab. Frischen Wind brachte Zuspieljoker Stefanie Kirsch durch mutige Ballverteilung, so dass der vierte Satz letztlich ungefährdet 25:21 an Soden ging.

Jetzt musste der Tiebreak entscheiden. Hier setzte sich der Lauf der Gastgeberinnen durch. Wieder glänzte Angelika Marx im Aufschlag bis zum 5:0 und legte damit schon die Grundlage für den Erfolg, in den langen Ballwechseln glänzte Libera Janin Wiesig, die Big-Points konnte Soden für sich verbuchen Nach 10:4 zeigte Soden noch ein bisschen Nerven bis zum 11:10, die letzte Auszeit brachte aber dann den nötigen Impuls, sich mit einem 15:11-Sieg aus Hessens höchster Spielklasse zu verabschieden.

Für die TG Bad Soden 3 spielten Barbara Hermanowski, Andrea Schuster, Janin Wiesig, Angelika Marx, Jolanta Azubuike, Anne Hoell, Klara Gehrling, Britta Deiters, Isabelle Schlusen, Stefanie Kirsch, Jessica Hansmann.