Damen 3 – Zweites Saisonspiel blieb punktelos

Volleyball Landesliga Süd Hessen,

Damen III gegen TG Rüsselsheim,   1:3 (-20, +19, -23, -16) 

Am Samstag den 08.10.2016 mussten sich die Damen III der TG Bad Soden gegen die TG Rüsselsheim geschlagen geben.

Neue Saison, neue Liga, neue Gegner. Obwohl die Ladies sich zwei Wochen zuvor ihre ersten zwei Punkte erkämpft haben, sind besonders die Aufschläge und die Spielgeschwindigkeit der neuen Spielklasse noch ungewohnt. Dies führte dazu, dass im ersten Satz viele Punkte durch Annahmefehler vergeben wurden. Gleich zu Beginn führte der Gegner mit 4 Punkten und trotz gesteigerter Leistung während des Satzes konnte dieser konstante Abstand nicht mehr aufgeholt werden.

Im zweiten Satz starteten die Sodener mit höherem Durchsetzungsvermögen und reduzierten ihre eigene Fehlerquote durch konzentriertes Spielen. Belohnt wurden sie mit einem klaren Sieg 25:19.

Hart umkämpft war der dritte Satz. Beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen und schenkten dem Gegner keine Punkte. Jeder Spielzug war hart umkämpft und die Mannschaften waren gleich auf. Letztendlich konnte die TG Rüsselsheim den Satz mit einem knappen 23:25 für sich entscheiden.

Im letzten Satz konnten die Sodener bis zum Spielstand von 12:12 mithalten, mussten dann jedoch eine Aufschlagserie der TG Rüsselsheim einstecken und verloren 8 Punkte am Stück. Dieser Vorsprung war nicht mehr aufzuholen und die Rüsselsheimer gewannen diesen und damit das Spiel.

In den letzten beiden Saisons wurden die Damen mit Siegen verwöhnt, sodass die Enttäuschung anfangs groß war. Trainer Mies motivierte mit den Worten „Wir haben gekämpft!“. In den kommenden vier Wochen Spielpause werden gezielt Annahme / Aufschlag und Block trainiert. Die Leistung der Sodenerinnen war sehr unbeständig. Mit konstanter Leistung und konzentriertem Spiel kann dieses in Zukunft auch für die TG Bad Soden entschieden werden.

Es spielten: J.Azubuike, R.Bacher, K.Becker, S.Gretenkord, J.Hansmann, B.Hermanowski, A.Hoell, T.Keppler, A.Schuster, R.Wuttke