Damen 4 – Ein wichtiger Sieg nach dem Tief – 3:0 auswärts gegen den VfL Goldstein

Am Samstagnachmittag (28.01.17) spielte sich ein krankheitsbedingt verkleinerter Damen 4 Kader in der Carl-von-Weinberg Schule wieder erfolgreich in die Rückrunde. In drei kurzen Sätzen behielten die Sodenerinnen bis auf wenige Ausnahmen die Oberhand, und überschrieben so die Niederlage in Kriftel am letzten Wochenende. 3:0 (25:17,25:18,25:18) hieß es nach knapp 70 Minuten.

Im ersten Satz starteten die neun Mädels motiviert. Am Anfang testete die Start-Sechs noch die gegnerische Abwehr und Annahme. Nach der Erfolgsaufschlagserie von Alina Woerz jedoch war klar, wer die Nase vorn hat. Nach einem 10 Punkte-Rückstand konnte der VFL Goldstein das Spiel nicht mehr drehen und musste den Satz mit einem Endstand von 25:17 an die Damen 4 abgeben.

Im zweiten Satz lieferten die Goldsteinerinnen mehr Gegenwehr, weshalb es bis zum Spielstand von 18:17 spannend blieb. Auf der Sodener Seite schlichen sich viele Fehler ein, sehr zur Freude der Gastgeberinnen. Mit Einwechslung von Leonie Schenk und ihrer konstant guten Aufschläge, setzte sich hier zum Ende die TG Bad Soden jedoch wieder deutlich ab. Somit ging auch der zweite Satz mit 25:18 an die Gäste.

Voller Energie wurde dann der dritte Satz angegangen. Einen kühlen Kopf bewahrte die Libera Elena Imhof, die mit einer stabilen Annahme eine gute Vorlage für Granatenangriffe von Paula Gürsching (Außenangriff) und Mara Wehrheim (Diagonal) bot. Auch Hristina Petkova war mit ihren direkten Aufschlagpunkten im letzten Teil des Satzes eine große Stütze für die Mannschaft und den Endpunktestand: 25:18 für die Damen 4.

Das Spiel war überwiegend sehr sauber gespielt und sorgte mit ein paar heiklen Bällen und Rettungsaktionen für den nötigen Spaß und Zusammenhalt auf dem Feld. Trainer Steffen Pfeiffer war mit dem Spiel sehr zufrieden und blickt zuversichtlicher auf das am 12. Februar anstehende Heimspiel gegen Tabellenführer Liederbach und Bad Homburg.

Gespielt haben: Sima Batanova, Clara Gehrling, Paula Gürsching, Elena Imhof, Hristina Petkova, Leonie Schenk, Mara Wehrheim, Celine Willeke, Alina Woerz.