Damen 4 – Mega Start für die Bezirksoberliga Mädels der TG mit zwei 3:0 Erfolgen

3:0 Siege gegen Aufsteiger TuS Nordenstadt (25:16,25:21,25:23) und Nachbar VC Liederbach (26:24,25:20,25:16)

Am vergangenen Sonntag hieß es auch für die Damen 4 den ersten Spieltag anzugehen. Dabei starteten die Sodener Youngsters mit einem Heimspieltag..

Im ersten Spiel stand uns mit dem TuS Nordenstadt ein Aufsteiger gegenüber. Coach Pfeiffer, der am 1. Spieltag auf alle 14 Spielerinnen zurückgreifen konnte, begann im Zuspiel mit Rebecca Füller, Mara Wehrheim kam auf Diagonal zum Einsatz, im Mittelblock kamen Sima Batanova und Dora Migkos zum Zug und im Außenangriff waren zunächst Hristina Petkova und Voula Migkos erste Wahl. Dazu rundeten die beiden Liberos Luisa Leupacher und Emma Ife den Kader ab. Die an diesem Tag überragende Kapitänin Hristina Petkova sorgte mit einer Aufschlagserie für ein 7:0 Polster. Generell überragten die Aufschlagspielerinnen der TG Bad Soden an diesem Tag. Nordenstadt wusste im ersten Satz nicht wie ihnen geschah. Dennoch konnten sie sich während des Spielverlaufs stabilisieren und leisteten mehr und mehr Gegenwehr. Coach Pfeiffer wechselte dennoch munter durch und brachte mit Anna Trappmann und Ronja Biberstein zwei neue Mittelblockerinnen. Während des zweiten Satzes kamen dann auch Zuspielerin Natalie Konrath und Tabea Hagel zum Einsatz. Einen 4 Punkte Polster brachte man dann zur 2:0 Satzführung ins Ziel. Im dritten Satz begann der TG-Express langsamer zu rollen und die Nordenstädterinnen, die immer besser ins Spiel fanden, gingen mit 5:0 und 8:1 in Führung. Doch nun besannen sich die Mädels um Mara Wehrheim. Mara war es die ihr Team mit einer Aufschlagserie bis auf einen Punkt heranbrachte. Zu dieser Zeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beim 22:23 kam erneut Mara Wehrheim zum Aufschlag und nach 3 erzielten Punkten war der erste Saisonsieg mit 3:0 unter Dach und Fach.

Im zweiten Spiel konnte sich die Mannschaft den Luxus leisten Diagonalspielerin Tabea Hagel zum D5 Auswärtsspiel gegen Vorwärts Frankfurt zu schicken. Sima Batanova blieb mit leichten Kniebeschwerden zur Sicherheit draußen. Dafür kamen Chantale Sarasan und Valentina Uyumaz in den Kader. Der VC Liederbach startete mit starkem Aufschlagspiel und spielte im Vergleich zum Vorjahr um Längen besser. Die erfahrene Liederbacher Mannschaft lag im ersten Satz immer in Führung und stand beim 24:21 dicht vor dem ersten Satzgewinn. Doch Käpt`n Hristina Petkova hatte was dagegen, nahm den Aufschlag und gab ihn bis zum 26:24 Satzgewinn nicht wieder her. Eigentlich hatte Coach Pfeiffer diesen Satz bereits abgehakt. Nun sollte alles besser laufen, doch die Liederbacher Zuspielerin zeigte den Youngsters das sie ebenfalls Klasse Aufschläge hat und sorgte für eine unglaubliche 8:0 Führung.  Doch Mara Wehrheim konterte und brachte ihrer Mannschaft mit ihren Aufschlägen nach einem 6:13 Rückstand eine „17:13“ Führung. 11 Punkte mit Aufschlägen – Sensationell! Anna Trappmann steuerte ebenfalls 6 Punkte im Aufschlag bei. Somit war der Satz doch noch mit 25:20 gewonnen worden, für Liederbach am Ende leider zu deutlich. Im dritten Satz begann die D4 wieder mit einem 0:2, diesmal nahm der Coach direkt eine Auszeit. Zu sehr wollte er das Glück seiner Mannschaft an diesem Tag nicht weiter ausreizen. Am Ende hat es dann auch geklappt – mit 25:16 wurde der dritte Satz dann souverän gewonnen.

Mit den beiden 3:0 Erfolgen konnten wir wie im letzten Jahr zunächst die Tabellenspitze erklimmen und die ersten Punkte gegen für den Klassenerhalt erkämpfen. Am kommenden Sonntag, 23.9 steht dann das erste Auswärtsspiel beim nächsten Aufsteiger VfL Goldstein an. Zunächst gibt der TSV Bleidenstadt seine Visitenkarte ab. Das zweite Spiel bestreitet dann die D4 gegen ca. 12.30 Uhr in der Sporthalle der Carl-von-Weinberg Schule, Zur Waldau 21, 60529 Frankfurt.