Damen 4 möchte aus der Negativspirale flüchten

Nach dem klaren 0:3 gegen VfL Goldstein möchte die D4 wieder punkten

Am vergangenen Wochenende reiste die 4. Damenmannschaft zur ambitionierten Mannschaft vom VfL Goldstein, musste dabei aber auf Celine Willeke verzichten die krankheitsbedingt ausfiel. Mit Hannah Gürsching und Maja Nedic standen Coach Pfeiffer dafür zwei Rekonvaleszenten zur Verfügung, die beide aber noch Zeit brauchen. Somit entschied sich der Coach kurzerhand für die Variante mit Isabelle Schlusen im Zuspiel was bei der U18 auch ganz gut geklappt hat.

Mit der Aufstellung Isabelle Schlusen, Marietta Sobeck, Karo Rabe, Clara Gehrling, Anne Hoell und Patricia Senftleben begann der erste Satz zunächst vielversprechend. Die Annahme kam ganz gut, so konnte Isi ihre Angreifer variabel einsetzen. Doch während des Spielverlaufs erhöhte sich die Eigenfehlerquote bei den Sodener Mädels. Coach Pfeiffer reagierte und brachte Hannah Gürsching auf der Zuspielposition um vor allem den Block zu verstärken und Youngster Katharina Mayer auf der Diagonalposition. Letztgenannte machte ihrem Trainer richtig Spaß: „Katharina hat sehr gut gespielt und war fortan Aktivposten im Sodener Team“! Enttäuscht zeigte sich der Coach hinterher das die Mannschaft nicht verstand aus tollen Rallys mit erfolgreichem Ausgang für die TG sich ins Spiel zu kämpfen. Meist war die darauffolgende Spielaktion wieder ein Ball der das aufgebaute Adrenalin wieder verschwinden ließ. Sei es ein Ball der zwischen zwei Spielerinnen auf den Boden fällt, oder ein Übertritt im Aufschlag, ein ins Aus gepritschter oder gebaggerter Ball sowie haarsträubende Dankebälle, die im Nevada landeten. Dazu ein immer stärker aufspielender Gegner ließ die Siegchance auf Null sinken.

Am Samstag gastiert die Damen 4 beim SSC Bad Vilbel. Es würde Zeit werden mal wieder ein Erfolgserlebnis zu haben. Ob das in Bad Vilbel der Fall sein wird kann  nicht vorausgesetzt werden. Bad Vilbel ist eine kämpferische Mannschaft die keinen Ball verloren gibt. Zudem gut aufschlägt und die ein oder andere gute Angreiferin in ihren Reihen hat. Coach Pfeiffer hofft auf das Gesetz der Unbekümmertheit. Im Mittelfeld Niemansland angekommen ist 4 Spieltage vor Saisonende nach oben und unten nicht mehr viel möglich. Somit kann das Team normalerweise unbefreit aufspielen.

Verzichten muss der Trainer auf Karo Rabe die aus privaten Gründen nicht dabei sein kann und wohl auch auf Maja Nedic, die nach ihrer Fußverletzung noch nicht soweit ist.