Damen 4 – TG-Volleyballdamen 4 verpassen den Sieg knapp

Am vergangenen Samstag, 26. September, waren die Sodener Damen 4 zu Gast beim Landesliga-Absteiger HTG Bad Homburg und zeigte mit einem furiosen Start, dass das neu formierte Team bereits zusammengewachsen ist und auch den starken Teams der Liga Paroli bieten kann. Mit 25:13 Punkten wurde der Gastgeber im ersten Satz kurzerhand in die Schranken gewiesen.

Die HTG-Damen besannen sich in den Sätzen 2 und 3 jedoch auf ihre Erfahrung und spielten dabei auch die beachtliche Körpergröße ihrer hochgewachsenen Angreiferinnen aus, so dass diese Durchgänge mit 25:17 und 25:18 Punkten an die Gastgeber gingen. Coach Andreas Mies reagierte mit einer personellen Umstellung auf mehreren Positionen und die Sodener Damen zeigten daraufhin in Satz 4 wieder ihr Potential. Vor allem den Angriffen von Isabelle Schlusen, die auf die Diagonalposition gewechselt war, hatte die HTG-Abwehr nichts entgegenzusetzen. Mit einer Aufschlagserie von 10 Aufschlägen vom Stand von 13:8 auf 23:8 Punkte sorgte zudem Andrea Schlusen dafür, dass Durchgang Nummer 4 deutlich auf das Konto der Gäste aus Bad Soden verbucht werden konnte.

Die Entscheidung der Partie musste demnach im Tiebreak fallen. Den zu Satzbeginn erarbeiteten Vorsprung verspielten die Sodener Gäste zum Ende des Satzes und mussten sich dem Landesliga-Absteiger letztlich knapp mit 12:15 geschlagen geben. Bis zum nächsten Spieltag Anfang November bleibt jetzt allerdings etwas Zeit, weiter an Technik und Abstimmung zu arbeiten, denn aufgrund der Corona-Beschränkungen war die Saisonvorbereitung in diesem Jahr sehr kurz ausgefallen. In der Partie gegen den TV Elz am 1. November sollen dann die nächsten 3 Punkte eingefahren werden.

Es spielten: K. Becker, J. Hansmann, B. Hermanowski, A. Schlusen, I. Schlusen, R. Schneising, L. Schulz, P. Senftleben, L. Straß, E. Waldhelm, A. Wehrheim, J. Wiesig, R. Wuttke