Damen 4 – versöhnlicher Abschluss bringt am Ende Platz 5

Am heutigen Sonntag, 20. März traf die D4 der TG Bad Soden in der Bezirksliga Ost an ihrem letzten Heimspieltag in ihrem ersten Spiel auf die TG Römerstadt. 
Trainer Steffen Pfeiffer konnte erfreulicherweise auf den fast vollständigen Kader zurückgreifen. Lediglich Paula Gürsching musste verletzungsbedingt pausieren. 
Der 1.Satz konnte dank guter Aufschläge und konsequentem Spielaufbau auf eigener Seite deutlich (25:9) gewonnen werden. 
Im zweiten Durchgang konnten die Sodenerinnen ihr Konzentration leider nicht aufrecht erhalten und machten viele leichte Fehler. Trotzdem konnten sie auch 
diesen Satz (25:22) für sich entscheiden. Im 3. Satz riss sich die Mannschaft wieder zusammen und brachte das Spiel mit einem gewonnenen Satz(25:13) sicher nach Hause.

Im 2. Spiel des Tages gegen Eintracht Frankfurt 4 musste Trainer Steffen Pfeiffer auf Karo Rabe und Maja Nedic verzichten, die sich krankheitsbedingt verabschieden mussten.
Zu Beginn des Spiels fanden die Sodenerinnen nicht in ihr Spiel. Viele leichte Eigenfehler führten dazu, dass der 1. Satz knapp (24:26) an die Gegnerinnen abgegeben werden musste. 
Danach besann  sich die überlegene Sodener Mannschaft von Steffen Pfeiffer auf ihre Stärken und konnte den nächsten Satz in eigener Sache entscheiden (25:18) 
Auch Satz 3 und 4 konnten gewonnen werden (25:20; (25:16), obwohl viele Aufschläge verschlagen wurden. Diese kleine Schwäche wurde durch gute Annahme und 
daraus folgend gutem Spielaufbau und druckvollem Angriffsspiel ausgeglichen. 

In der Summe ein versöhnlicher Abschluss nach einer durchwachsenen Saison, der nochmal ein fröhliches Lächeln auf die Gesichter zauberte.

BG