Damen 5 – Doppelsieg am ersten Heimspieltag im neuen Jahr

Am Sonntag, den 26. Januar hatten die Spielerinnen der Damen 5 ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr. Sie waren fest entschlossen, ihre Gegnerinnen von den Tabellenplätzen 7 und 8 erneut zu schlagen und sich somit nötige Punkte zu sichern.

Das erste Spiel gegen den SSC Bad Vilbel begann zunächst holprig, denn die Sodenerinnen verloren den ersten Satz mit 19:25. Ihr Trainer Moritz Mies musste durch den schwierigen Start seine zwei Auszeiten einsetzen, welche er bei den Spielständen von 3:7 und 17:23 nahm. Im zweiten Satz wachten die Spielerinnen rund um Trainer Moritz Mies dann endlich auf. Dank einer Aufschlagserie von Jana Köhler und vielen weiteren starken Aufschlägen, gelang es ihnen, den zweiten Satz mit 25:12 zu beenden. Motiviert starteten sie dann auch in den dritten Satz, welchen sie mit 25:18 gewannen. Auch den vierten Satz und somit das Spiel entschieden sie verdient für sich, wenn auch knapp mit 25:23. Die darauffolgende Pause ermöglichte es den Spielerinnen dann, kurz zu entspannen und sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Mit neu gewonnener Energie und Motivation starteten die Sodenerinnen dann auch in ihr zweites Spiel gegen den SC Königstein. Trotz starken Kämpfens verloren sie diesen knapp mit 27:25. Leider konnte die Außenangreiferin Lina Straß ab dem 1. Satz wegen Rückenproblemen nicht mehr mitspielen. Den zweiten Satz jedoch konnten die Spielerinnen der TG Bad Soden 5 wieder für sich entscheiden. Genauso knapp wie im ersten Satz, ging es auch im dritten Satz zu, welchen die gegnerische Mannschaft mit 26:24 gewann. Die Spielerinnen waren also motiviert, aus diesem Spiel ein Fünf-Satz-Spiel zu machen. Sie strengten sich also noch einmal an und schafften es so, den vierten Satz mit 26:24 zu beenden. Durch die zwei Auszeiten beim Spielstand von 7:11 und 23:22 konnten die Spielerinnen den Gegner verunsichern und im Satz besiegen. Fest entschlossen auch das zweite Spiel ihres Heimspieltages zu gewinnen, strengten sich die Sodenerinnen im folgenden Tie-Break besonders an, wodurch es ihnen gelang, diesen mit 15:11 für sich zu entscheiden.

Vor diesem Heimspiel im neuen Jahr stand die Damen 5 auf dem 6. Platz in der Tabelle. Dank des Doppelsieges und den gewonnenen 5 Punkten rutschten sie ein Platz nach vorne,

stehen nun auf dem 5. Platz und lassen die Vereine TG Römerstadt, SC Königstein und SSC Bad Vilbel hinter sich.Für die TG Bad Soden spielten: Jana Köhler (Zuspiel), Lena Trappmann (Diagonal), Christina Bauer, Carolin Wegner, Jihe Choi (Mittelblock), Nina Hemberger, Alina Wehrheim (Liberas), Jasmin Schlusen, Lina Straß, Valeska Schimanski (Außenangriff)