Damen 5 – Ein starkes Spiel ohne Erfolg

Im Auswärtsspiel gegen den TV Bommersheim II zeigten die Sodener Youngsters starke Spielzüge. Trotzdem gelang den Mädels der Sieg nicht und sie gingen mit nur einem gewonnenen Satz nach Hause.
Für das erste Spiel gegen den TV Bommersheim 2 in dieser Saison wurde der Kader durch Jana Köhler (Z) und Carina Hoffstetter (L) verstärkt. Durch die fehlenden Damen 5-Zuspieler kam Jana Köhler direkt zu ihrem ersten Bezirksligaeinsatz und zeigte das ganze Spiel über eine starke Leistung. Carina Hoffstetter durfte im letzten Satz zeigen, was sie kann. Auch Valeska Schimanski lief nach ihrem Auslandaufenthalt das erste Mal wieder im Sodendress auf.
Der erste Satz begann mit guter Stimmung, schönen Punkten und verlief zuerst eher deutlich für die Sodener, was der TV Bommersheim nach kurzer Zeit durch eine Aufschlagsserie ändert. Doch auch die Kapitänin der Sodener, Hannah Horschke kann das, und nach ihrer Aufschlagserie blieb der Satz bis zum Ende knapp. Um die Mädels noch einmal zu motivieren nahm Trainerin Anneke Thiede bei 23:24 die zweite Auszeit in diesem Satz. Mit etwas Pech und fehlendem Mut ging der Satz mit 27 Punkten aber an die Mädels aus Bommersheim.
Für den zweiten Satz war die Belohnung für die guten Leistungen im ersten Satz vorgesehen, doch er startete, vermutlich durch die vorherige ärgerliche Niederlage, eher schwach. Starke Bommersheimer Aufschläge brachte die Sodener Annahme wiederholt in die Bredouille. Auch die Ein- und Auswechsel beim Spielstand 13:20 und 15:22 halfen nicht und der Satz ging ein weiteres Mal mit 17:25 nach Bommersheim.
Im dritten Satz drehte sich das Spiel dann aber um und die Sodener hatten im Gegensatz zu Bommersheim ein Hoch, welches sie durch die gute Stimmung und starke Angriffe von Franzi und Jasmin eindrucksvoll bewiesen. Bommersheim war zwar ständig knapp hinter den Sodener Mädels, doch gegen Ende des Satzes wurde von Sodens Seite noch einmal der Druck erhöht und der Satz durch eine Aufschlagsserie mit 25:19 gewonnen.
Der vierte Satz startete durch den gewonnen dritten Satz wieder mit guter Laune und Stimmung, doch Bommersheim zeigt, dass sie dieses Spiel nun gewinnen wollten. Zunächst ließ sich Soden davon beeindrucken, doch nach der Hälfte des Satzes und zwei Auszeiten zeigten sie wieder eine starke Leistung, sodass Bommersheim an ihnen zu kratzen hatte und eine Auszeit nehmen musste. Danach fing sich Bommersheim schnell wieder und gewann den letzten Satz deutlich mit 15:25.
Kader der Damen 5: 4 Christina Bauer (MB); 6 Franziska Hoff (AA); 8 Carina Hoffstetter (L); 11 Hannah Horschke (MB); 2 Jana Köhler (Z); 12 Valeska Schimanski (U); 7 Lena Trappmann (MB); 10 Jasmin von Krogh (D); 14 Alina Wehrheim (L)