Damen 5 – Erster Sieg der Rückrunde

Am Samstag, den 15.2.2020, gewann die Damen 5 auswärts gegen den Tabellendritten TSG Nordwest und holten damit ihren ersten Sieg der Rückrunde.

Die Spielerinnen gingen hochmotiviert aufs Feld, doch leider fanden sie nicht richtig ins Spiel, sodass es ein holpriger Start wurde. Trotz eine kurze Aufholserie in der Mitte des Satzes konnten die Gegnerinnen nicht mehr eingeholt werden. Es herrschten zu viele Unruhen und zu wenig Absprache auf dem Feld und damit ging der Satz klar mit 17:25 an die Gastgeberinnen.

Im zweiten Satz wirkten die Spielerinnen dann wie aufgewacht und zeigten endlich was sie alles können. Aufgrund von vielen guten Aufschlägen, konnte sich die Mannschaft schon am Anfang mit sieben Punkten absetzen (9:2). Durch eine stabile Annahme und gezielte Angriffe entschied die Damen 5 diesen Satz mit 25:16 für sich.

Beflügelt vom gewonnenen Satz ließ die Konzentration im dritten Satz kurzzeitig wieder nach, sodass die Mädels der Damen 5 mit 6:11 zurücklagen. Doch sie ließen nicht nach und kämpften weiterhin um jeden Punkt und wurden belohnt. Somit gewann die Damen 5 mit 25:17 auch diesen Satz und freuten sich über einen Punkt, der damit schon sicher war.

Zu Beginn des vierten Satzes kämpften beide Teams um jeden Punkt und das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Zwischendurch konnten die Spielerinnen der TSG Nordwest doch mit einer kleinen Führung von 18:22 davon ziehen. Durch viel Anfeuerung von draußen kämpften die Mädels weiter und es entstand ein spannendes hin und her von Matchbällen. Dadurch wurde die Spannung  immer größer und die Freude und Erleichterung, dass das Spiel dann mit 31:29 gewonnen wurde, war riesig.

Somit haben sich die Spielerinnen der Damen 5 drei Punkte erkämpft und freuen sich auf ihren nächstes Heimspieltag am 1.3.2020, wo sie gegen die TSG Vorwärts Frankfurt und TG Römerstadt spielen.

Wir bedanken uns herzlich bei der TSG Nordwest für ein faires und spannendes Spiel!

Für die TG Bad Soden spielten: Jana Köhler (Zuspiel), Christina Bauer, Jihe Choi, Josipa Novakovic (Mittelblock), Valeska Schimanski, Marlene Paus, Jasmin Schlusen (Außenangriff), Lena Trappmann (Diagonal), Nina Hemberger und Alina Wehrheim (Libera)

Trainer: Moritz Mies