Damen 5 – Heimspieltag gegen den Tabellenersten und -zweiten

Das Heimspiel der jungen Damen 5 am Samstag in der Otfried-Preußler-Schule entwickelte sich zum bisher längsten Spieltag der Saison. Auch die Gastmannschaften TG Römerstadt und Eintracht Frankfurt 4 mussten an diesem Nachmittag lange durchhalten.

Bad Soden konnte Tabellenführer Römerstadt im ersten Satz mit guten Angriffen unter Druck setzen
Bad Soden konnte Tabellenführer Römerstadt im ersten Satz mit guten Angriffen unter Druck setzen

Das Bad Sodener Team startete gut in den ersten Satz gegen Römerstadt und erkämpfte sich mit einem Endspielstand von 27:25 den Sieg des ersten Satzes, mit der Unterstützung von der weiteren Zuspielerin Luisa Leupacher aus der 4. Damen Mannschaft und von Hannah Horschke aus der 6. Damen Mannschaft. Nach dem Seitenwechsel für den Zweiten Satz strauchelte die junge Mannschaft aufgrund vieler Wiederholungsfehler in der Annahme und häufigen Fehlern im Angriff, schließlich mussten sie den Satz mit  25:17 an die Gegner abgeben. Danach schien die Balance, trotz einiger starker Aufschlagserien von den Spielerinnen Hilal Akiska und Niku Aghazadeh, verschwunden zu sein und die Mannschaft verlor auch den Dritten Satz mit 25:18 . Im Vierten Satz gewann die Bad Sodener Mannschaft nochmal an Motivation und durch einige starke Angriffe lieferte sich das Team noch ein spannendes Spiel gegen die Gegnerinnen aus Römerstadt, doch auch hier reichte es nur knapp nicht und mit einem 25:20 gingen die Sodener Mädchen vom Feld. (at)

TG Bad Soden – Eintracht Frankfurt

Beim 2. Heimspiel haben die Mädels der TG Bad Soden besonders Gas gegeben, mit vielen guten Aufschlägen und Angriffen gewannen sie die ersten zwei Sätze mit einem 25:23 und 25:15. Doch da dies das zweite Spiel war und die Mädels schon viele lange Sätze hinter sich hatten, ließ die Konzentration nach. Im dritten und vierten Satz war die Annahme schwach und die Mädchen der Damen 5 machten viele Eigenfehler, die Eintracht machte großen Druck mit ihren Aufschlägen, trotzdem versuchten die Mädels dies unter Kontrolle zu bekommen. Im 5. Satz wurden viele Spielerinnen ausgewechselt. Die Mädels gaben nochmal all ihre noch gebliebene Kraft und versuchten ihr besten, dies klappte auch ziemlich gut, bis die andere Mannschaft wieder zum Aufschlag kam. Die Mädchen versuchten sich noch einmal zusammenzureißen, doch beim 12:14 endete alles dann mit einem Aufschlag ins Aus. Trotz allem hatten sich die Mädchen gegen die 2 besten Mannschaften der Kreisliga gut geschlagen, Sie nahmen sich vor, dass dies beim nächsten Spiel gegen die Eintracht Frankfurt IV nicht so enden würde. (st)

Nach den Herbstferien steht für die Mädels das Spiel gegen TSG Vorwärts Frankfurt an. Der Tabellennachbar darf nicht unterschätzt werden, das Sodener Team konnte allerdings beim Vorbereitungsturnier beweisen, dass ein Sieg gegen die TSG möglich ist.

Für die TG Bad Soden am Start: Hilal Akiska (AA/D), Niku Aghazadeh (AA), Emma Ife (L), Luisa Leupacher (Z), Sude Travaci (Z), Tabea Hagel (D), Jasmin von Krogh (MB), Anna Trappmann (MB), Carolin Wegner (MB), Hannah Horschke (MB), Valeska Schimanski (Z)