Damen 5 – Damen 5 überzeugt auch am 2. Spieltag

Souveräner 3:0 Erfolg bei der FTG Frankfurt III

Am Samstag musste die D5 ohne fünf Spielerinnen auskommen. Somit war es ein schnuckeliger 7 Köpfe zählender Kader, der Samstag Mittag mit Coach Pfeiffer und einigen Eltern in Richtung Frankfurt aufbrach. Das erste Spiel zwischen FTG Frankfurt und Eintracht Frankfurt ging zunächst über 5 Sätze wobei die FTG am Ende der glücklichere Sieger war.

Volleyball TG Bad SodenKonzentriert erwärmte sich das Team inmitten der neuen Kapitänin Hristina Petkova die ihre Sache während des Spiels auf der ungewohnten Außenangreifer Position sehr gut machte. Mit der Startaufstellung, Luisa, Maria, Verena, Alexa, Paula und Hristina begann dann auch der 1. Satz. Zunächst dauerte es allerdings wieder ein paar Punkte bis man auf Betriebstemperatur kam. Nach und nach dominierte das Team ganz klar im Aufschlag und sammelte viele direkte Aufschlagpunkte. Auch im Angriff war der Unterschied deutlich zu spüren. Maria Grinberg konnte in Abwesenheit von Hilal Akiska und Katharina Mayer endlich mal ein ganzes Spiel auf der Diagonalposition durchspielen und machte ihre Sache prima. Wichtig  im Spiel der Sodenerinnen, das Zuspielerin Luisa Leupacher ihre Sache von Spiel zu Spiel immer besser macht und immer mehr Chef im Ring wird. Mit 25:19 ging der erste Satz dann auch an die Kurstädterinnen. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel immer einseitiger. Zu dominant thronte der TG Bad Soden Express in der FTG Sportfabrik. 25:13 hieß es am Ende des 2. Satzes. Auch der 3. Durchgang ging mit 25:19 ebenfalls wieder an die TG, die somit einen klaren 3:0 Erfolg einfuhren und weiterhin Tabellenführer der Kreisklasse Ost bleibt.

„Die Mannschaft hat bis auf Kleinigkeiten sehr gut gespielt und die taktischen Dinge gut umgesetzt“ sprach der Coach seiner Mannschaft ein Pauschallob aus. Mit Alexa Kretzschmar machte er dennoch eine Spielerin aus, die sich ein Sonderlob verdient hat. Vor wenigen Wochen war sie noch weit weg vom Leistungsniveau der Mannschaft. Jetzt können die Trainer sie guten Gewissens einsetzen! „Das war schon richtig gut fanden denn auch die mitgereisten Eltern, vor allem Mama Kretzschmar war stolz auf ihre Tochter!“ Alle anderen waren ebenso begeistert ob der Leistung der Youngsters. Großes Kino – und am 14.11 findet erst der nächste Spieltag in der Kreisklasse Ost statt. Dann kommt es zum Sodener Gipfel Damen 6 vs. Damen 5