Damen 6 – Aufstieg in die Kreisliga

Am 17. März startete die Damen 6 in ihr letztes Spiel der Saison in Bad Soden. Mit acht Spielerinnen, Trainer Dieter Füller und tatkräftiger Unterstützung von Freunden und Verwandten, trat die Mannschaft motiviert gegen die Damen 7-ebenfalls von der TG Bad Soden-an.

Motiviert und guter Dinge erkämpfte das Team souverän Punkt um Punkt. Dank der sicheren Aufschläge von Zuspielerin Elena, wurde schon zu Beginn ein Vorsprung von 4 Punkten erreicht. Doch so einfach wollten die Mädels der D7 nicht aufgeben und starteten auch direkt die aufholjagt.

Punkt um Punkt kämpfte die D6 mit nur einem Ziel vor Augen: Kreismeister werden! Der erste Satz ging mit 25:12 demnach an uns.

Durch den ersten Satz gestärkt ging Bad Soden in den zweiten Satz, mit fast derselben Aufstellung. Nach einigen Ballwechseln war jedoch die Unruhe auf dem Feld klar zu erkennen. Viele Eigenfehler im Aufschlag, Uneinigkeiten bei der Annahme und Unruhen auf dem Feld sorgten für einen Rückstand. Trainer Dieter Füller nutzte seine zwei Auszeiten, jedoch viel es dem Team schwer, zurück auf die Beine zu kommen. Erst gegen Ende konnten die Mädchen sich zusammenreißen und schafften es den Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.

Im 3. Satz war der Kampfgeist wieder geweckt. Die Mannschaft ging mit Zuspielerin Elena, Außenangreiferin Alina und Nina, Mittelblockerin Ronja und Caro, sowie mit Diagonalspielerin Alex aufs Feld.

Mit der 2:0 Führung war bereits klar: Der Meistertitel gehört uns!

Der 3. Satz wurde demnach entspannt und zufrieden in Angriff genommen wurde. Eine starke Aufschlagsserie von 12 Punkten unserer Diagonalspielerin sorgte für eine sicher Führung, sodass auch dieser Satz mit 25:11 gewonnen werden konnte und der Meistertitel mit einem 3:0 Sieg stolz gefeiert werden konnte.

Wir gratulieren der Mannschaft und wünschen den Mädels nächstes Jahr in der Kreisliga viel Erfolg.

Es spielten:

Außenangriff: Alina Wehrheim, Josipa Novakovic, Nina Ziemer

Diagonal: Giulia Becker, Alexandra v. Müller, (Nina Ziemer)

Mitte: Ronja Schneising, Carolin Wegner

Zuspiel: Elena Waldhelm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.