Damen 6 – Heimspiel der TG Bad Soden Damen 6

Am 10.12.2017 nahm die Damen 6 der TG Bad Soden das Team des TV Bommersheims und die Damen 7 der TG Bad Soden. Der Trainer Dieter Füller hat für das Team die Spielerin Andrijana Mikulic aus der Damen 5 zur Unterstützung geholt, da 4 Spielerinnen wegen Krankheit ausfielen. Durch das Fehlen der Spielerinnen musste bei der Aufstellung  auf dem Feld viel neues probiert und aufgestellt werden, was aber keine Problem darstellte, da das Team trotzdem eine gute Leistung erbracht hat und nun Platz 1 in der Tabelle der Kreisklasse ist. Das erste Spiel gegen den TVB gewann die Damen 6 mit 3:1, das zweite Spiel gewann die Damen 7 der TG Bad Soden mit 3:2.

Um 10:00 Uhr, am Anfang des ersten Satzes gegen die Bommersheimer, hing Bad Soden mit 0:6 ein wenig zurück, was sich aber schnell wieder ausgleichen ließ. Bad Soden hatte im ersten Satz zwei lange Aufschlags-Serien, die dazu führten, dass beide Teams keine komplette Rotation erreichten. Am Ende stand es 25:10 für die Sodener. Im zweiten Satz lag Bommersheim von Anfang an vorne und gewann mit 25:12. Im nächsten Satz hat Bad Soden einen durchgehenden Vorsprung von immer mindestens einem Punkt, musste aber trotzdem kämpfen, um ihn mit 25:21 zu gewinnen. Auch im zweiten Satz hatte die Damen 6 aus Bad Soden immer einen Vorsprung und entschied diesen Satz mit 25:16, und damit auch das Spiel, für sich.

Als um 12:30 das Spiel gegen die Damen 7 begann, fiel es der Damen 6 schwer, mit dem Kampfgeist der Anderen mitzuhalten. Die Damen 7 machte Druck im Aufschlag, doch die genommenen Auszeiten des Trainers halfen nicht. Auch wenn die Damen 6 um viele Bälle gekämpft hat, ging der Satz mit 25:19 an die Damen 7. Im zweiten Satz lag anfangs die Damen 7 mit 12:6 deutlich vorne und der Trainer nahm zwei Auszeiten, welche sich offensichtlich als nützlich erwiesen. Die Damen 6 holte schnell auf und entschied den Satz mir 25:23 für sich. Der dritte Satz war ein stetiges Kopf an Kopf rennen, wobei die Damen 7 sich anfangs einen kleinen Vorsprung erarbeitet hatte. Leider konnte die Damen 6 diesen auch nicht mit zwei Auszeiten ausgleichen und verloren den Satz knapp mit 26:24. Im vierten Satz wollten die Damen 6 das Spiel noch einmal umkrempeln und führte mit knappem Vorsprung, den sie kurz verloren, dann aber wieder schnell wieder erlangten. Nach einem Spielstand von 25:23 ging es also in den Tie-Break, den die Damen 7 anfangs mit 6:0 anführte. Auch, wenn die Damen 6 aufholen konnte, war die Damen 7 in diesem Satz überlegen und hatte einen anhaltenden Vorsprung von mindestens 5 Punkten, welche ihnen zum Sieg von 15:10 verholfen.

Es spielten: Giulia, Andrijana, Josipa, Ronja, Elena, Carolin, Alina, Nina